Cartoon Ki Secrets
Hier gibts noch n kleines "Making of" zu sehen. Bin für Tips und Hilfreichigkeiten dankbar. Wems Bild gar nich gefallt wird sich vielleicht zumindest an den musikalischen Ausschnitten erfreuen können ^^ http://www.youtube.com/watch?v=8GL1bzuiwRI&feature=plcp
Teile diese Seite mit Anderen! Über obige Schaltflächen kannst Du mit einem einzigen Klick Werke, Sammlungen oder Künstlerhompages auf Deine Sozialen Netzwerke posten.
Folgende stehen Dir zur Verfügung:
  • facebook ('Gefällt mir'): Ein Link auf das Werk/Sammlung/Künstlerhompage wird mit Vorschaubild und Titel gepostet. Hast Du Auto-Login bei facebook gewählt, geht es vollautomatisch. Ansonsten musst Du Dich in einem Popup-Fenster registrieren. Deine Freunde sehen den Link inkl. einer Vorschau auf facebook. Sie können es sich anschauen und Dir Kommentare dazu schreiben.
  • Twitter ('Tweet'): Wie bei facebook nur ohne Vorschaubild und dass Du vor dem Posten in einem Popup-Fenster noch einen Text zu der Seite eingeben kannst.
  • google+ ('+1'): In den google Suchergebnissen bekommen Personen, die Dir auf google+ folgen, angezeigt, dass Dir das Werk/Sammlung/Künstlerhompage gefällt. Außerdem steigt eine Seite um so höher in der allgemeinen google-Suchergebnisliste je mehr +1-Klicks sie bekommt.
Neben den Schaltflächen wird jeweils angezeigt, wie oft die Seite schon gepostet wurde.

Über diese Knöpfe kannst Du also Deine eigenen Werke, Sammlungen und Deine Künstlerhompage noch bekannter machen, bzw. mit Deinen verbundenen Personen darüber ins Gespräch kommen.

Möchtest Du die Knöpfe nicht sehen, kannst Du sie in Deinen Einstellungen überall auf toonsUp für Dich ausblenden.

Community

Künstler:

Stichwörter:
Mehr Angaben

Bewertung Community:

(0 Bewertungen: 0-0-0-0-0-0 - 916 Ansichten)

Deine Wertung:


Bewerte das Werk: Schlecht Super
Um die Werke eines Künstlers nicht mehr auf Deiner Startseite angezeigt zu bekommen, kannst Du bei einem seiner Werke die Funktion unter 'Verbergen' wählen.

Das lässt sich jederzeit wieder rückgängig machen, indem Du unter 'Optionen' -> 'Meine Verborgenen Künstler' wählst und dort den Künstler wieder entfernst.
Schreib etwas
Bitte schreibe in   Deutsch oder  Englisch
Ein lockeres Gespräch & Kritik freut den Künstler zu diesem Werk besonders
Jeder Künstler kann zu einem Werk angeben, über welche Art von Rückmeldungen er sich besonders freut.
Wenn Du auf diesen Hinweis achtest, kannst das in Deine Kommentare einfließen lassen.

Bitte beachte beim kommentieren auch die Internet-Netiquette.

Bei neuen Kommentaren E-Mail erhalten  (nur vom Künstler selbst)
Für fremde Werke diese Auswahl als Standard speichern

Albi - 28.10.12 11:58
Autsch, die Sache mit der Kranichstellung ist wirklich schräg. Für mich sah es so aus als hätte er seinen linken Arm im Stiefel. Hier hättest du das Ganze für den Betrachter eindeutig klarer machen müssen. So verstehst leider nur du, was abgeht.
Kleiner Denkanstoß meinerseits: Ich kenne ja nun nicht das Referenzfoto von dem du abgezeichnet hast aber ich kenne mich etwas mit der Zeichnerei aus und wenn es eine Froschperpektive sein soll, warum sieht man dann so ziemlich alles von dem Typ so als würde man auf Augenhöhe vor ihm stehen? Beispielsweise müsste man viel mehr von der Stiefelsohle sehen. Wenn du zeichnerisch gerade am Anfang stehst, solltest du sowas wie "Froschperspektive" lieber vorerst beiseite lassen und dich auf einfachere Ansichten beschränken, um ein Gefühl dafür zu bekommen wo und in welchen Abständen sich beispielsweise Gelenke am Körper befinden. Nur so kannst du irgendwann korrekt wahrnehmen, was du abzeichnest. Aktzeichnen unter fachkundiger Aufsicht ist auch ein feines Training für Auge und Wahrnehmung.
Ansonsten immer weiter so. Finds voll super, wenn Leute sich in etwas Neues reinhängen
 
toonsUp Mitglied - 19.10.12 19:17
Hey Mandel, danke für den Kommentar. Richtig, richtig...ich hab knallhart abgezeichnet, was ich gesehen habe :D naja..ich find auch nach einigen Tagen nun, dass es trotzdem was hat, auch wenn die Anatomie echt schräg rüberkommt nehme ich sowas wie eine eigene Dynamik in der Pose war - aber kann atürlich auch da dran liegen dass ich die gern da drin sehen will *hihi*

Ja bei Coloration bin ich sehr vorsichtig gewesen. Ich sorge mich im Augenblick da drum, zu "knallig" zu werden in den Farben. Da denke ich mir weniger ist da mehr für den Anfang. Ich werd noch mal drüber arbeiten und versuchen, da noch bissel was rauszuholen.

Knipsen eigener Referenzen: ich bin schon schwer am überlegen, ob ich mir mal ein Stativ für meine Handykammera besorge um da selbst Bilder zu schießen. Der Gedanke spielt also durchaus schon eine Rolle. Andererseits versuche ich so viel wie möglich, selbst und ohne Vorlage zu konstruieren. Auch wenn das schon relativ gut funktioniert - ich merke einfach, dass es anfänglich nicht ohne Abzeichnen geht. Vielleicht beleg ich auch mal einen Aktkurs an der Volksschule oder irgend was in der Art, um da ein paar Skills aufzutrainieren.

Ne ich vergess das Grundlagentraining nicht Auch wenn ich mich manchmal schier erschlagen fühle von der schieren Masse des zu Lernenden und Übenden Im Augenblick kritzel ich jeden Tag, versuch Strichfiguren zu zeichnen und und und. Ja ist wie beim Karate: Fortschritt ist langsam, verläuft obendrein in Berg und tal Fahrten mit zweitweise langen Plateaus dazwischen und letztlich .. mei... braucht es halt viele Jahre um wirklich Meisterschaft zu erreichen. Und das ohne irgendeine Garantie auf ein solches Ziel obendrein ^^

So jetz einkaufen, sonst muss mein Hundekumpel heute hungern und das geht gar nich

viele Grüße!
 
mandelbrot - 17.10.12 12:36
*lach* Ja, aber ich muss Miezel Recht geben, das sieht sehr (!) merkwürdig aus - vielleicht hast du dich da zu sehr von deiner Vorlage irritieren lassen und weniger auf dein Anatomisches Fachwissen gesetzt.

Der Seitenaufbau gefällt mir sonst aber richtig gut - schön mit den Überschneidungen hier gearbeitet. Da bekommt man fast Lust, das mal im eigenen Stil nachzubasteln - sehr locker!

Die Koloration finde ich allerdings ein wenig fade, da hättest du dich in den Kontrasten und Farben mehr trauen können - gerade im digitalen.

Nochmal zum "Fußarm": Versuch nicht einfach nur "abzuzeichnen" sondern auch zu verstehen, was da passiert - leg dir bspw. perspektivische Hilfslinien an, und versuch da hinein das Skelett zu legen. Damit lernst du schneller und effizienter, wie Anatomie und Pose funktioniert - womit du irgendwann vielelicht sogar mal ganz auf das "Abzeichnen" verzichten kannst.

'ne andere Variante (aber dein "Kung-Fu kenne ich nicht" - lahme Matrix-Anspielung) ist das knipsen eigener Referenzen. Dann hast du im Hinterkopf, wie die Pose aufgebaut ist, selbst wenn das Foto vielleicht an ein paar Stellen uneindeutig scheint.

Keep gonig! Aber vergiss das Grundlagentraining nicht. Beim zeichnen, wie beim Karate sollte man auch in Ruhe ein Kata nach dem anderen üben

LG, mandel

PS: sehr schräge Video-Mucke
 
toonsUp Mitglied - 16.10.12 19:35
*chrchr* ne hat er nich "Kranichposition" aus Froschperspektive.

Abgezeichnet aus nem älteren chinesischem Kung Fu Film. Die Position müsste also weitestgehend stimmen, so strange das auch ausschaut. Wäre vielleicht klarer gewesen, wenn der linke Arm ne andere Position hätte (nämlich ähnlich der des rechten...)
 
Miezel - 16.10.12 19:19
Hat der ein Fuß am Arm? Sieht seltsam aus
 
 

Entdecke zehntausende von Comics und Cartoons
auf der deutschen Comic-Community!


Zur toonsUp-Startseite!