Cartoon Ok Google

Teile diese Seite mit Anderen! Über obige Schaltflächen kannst Du mit einem einzigen Klick Werke, Sammlungen oder Künstlerhompages auf Deine Sozialen Netzwerke posten.
Folgende stehen Dir zur Verfügung:
  • facebook ('Gefällt mir'): Ein Link auf das Werk/Sammlung/Künstlerhompage wird mit Vorschaubild und Titel gepostet. Hast Du Auto-Login bei facebook gewählt, geht es vollautomatisch. Ansonsten musst Du Dich in einem Popup-Fenster registrieren. Deine Freunde sehen den Link inkl. einer Vorschau auf facebook. Sie können es sich anschauen und Dir Kommentare dazu schreiben.
  • Twitter ('Tweet'): Wie bei facebook nur ohne Vorschaubild und dass Du vor dem Posten in einem Popup-Fenster noch einen Text zu der Seite eingeben kannst.
  • google+ ('+1'): In den google Suchergebnissen bekommen Personen, die Dir auf google+ folgen, angezeigt, dass Dir das Werk/Sammlung/Künstlerhompage gefällt. Außerdem steigt eine Seite um so höher in der allgemeinen google-Suchergebnisliste je mehr +1-Klicks sie bekommt.
Neben den Schaltflächen wird jeweils angezeigt, wie oft die Seite schon gepostet wurde.

Über diese Knöpfe kannst Du also Deine eigenen Werke, Sammlungen und Deine Künstlerhompage noch bekannter machen, bzw. mit Deinen verbundenen Personen darüber ins Gespräch kommen.

Möchtest Du die Knöpfe nicht sehen, kannst Du sie in Deinen Einstellungen überall auf toonsUp für Dich ausblenden.

Community

Sammlungen:
Handy TV Facebook NSA+Co
Handy TV Facebook NSA+Co
Glowing Rectangles: Geschichten aus der Informationsgesellschaft
493 103929
Sammel mit!
Stichwörter:

google spracheingabe trummix

Mehr Angaben

Bewertung Community:

(8 Bewertungen: 0-0-0-0-1-7 4.9 - 1903 Ansichten)

Deine Wertung:


Bewerte das Werk: Schlecht Super
Um die Werke eines Künstlers nicht mehr auf Deiner Startseite angezeigt zu bekommen, kannst Du bei einem seiner Werke die Funktion unter 'Verbergen' wählen.

Das lässt sich jederzeit wieder rückgängig machen, indem Du unter 'Optionen' -> 'Meine Verborgenen Künstler' wählst und dort den Künstler wieder entfernst.
Schreib etwas
Trumix      Nebenberuflicher Zeichner     Umgangsformen   Normal
Bitte schreibe in   Deutsch oder  Englisch
Kritik & ein lockeres Gespräch freut den Künstler zu diesem Werk besonders
Jeder Künstler kann zu einem Werk angeben, über welche Art von Rückmeldungen er sich besonders freut.
Wenn Du auf diesen Hinweis achtest, kannst das in Deine Kommentare einfließen lassen.

Bitte beachte beim kommentieren auch die Internet-Netiquette.

Bei neuen Kommentaren E-Mail erhalten  (nur vom Künstler selbst)
Für fremde Werke diese Auswahl als Standard speichern

Ottos - 24.05.16 13:41
Da kriegt man bestimmt auch noch ne halbwegs pädagogisch sinnvolle Antwort drauf!!
 
karicartoons - 30.05.15 19:54
Erschreckend aber wohl wahr. Schön gemacht
 
Juengling - 16.01.15 17:19
Echt gut!! Klasse...
 
DIPI - 16.01.15 10:37
 
Der_Sekundenzeiger - 11.01.15 22:18
Ich muss gestehen, dass das teuflische Smartphone mich auch zu oft verführt, als gut wäre.
 
Trumix - 11.01.15 19:45
Wer weiss das schon ...
 
Leichnam - 11.01.15 19:29
Smartphones sind eventuell wirklich Teufelswerk. Eventuell ...
(Ich bin nicht gläubig, aber wenn man gläubig wäre, könnte man es so sehen ...)
 
Trumix - 11.01.15 18:59
Vielen Dank an alle
... und an Google, das mir solche Flanken öffnet
@Sekundezeiger: Ich habe auch den Eindruck, dass diese "Smartphones" immer mehr von uns Besitz ergreifen. Sei es als moderne Fussfessel der Manager oder als Dauer-Gesprächspartner bei Jugendlichen. Und Deine Beobachtung bestätigt mich!
 
Der_Sekundenzeiger - 11.01.15 18:36
Auf jeden Fall ist es heute schon Realität, dass Mütter und Väter ab und an lieber dem Handy Beachtung schenken als ihren Kindern.
Immer plaudere ich aus dem Nähkästchen, damit sollte ich aufhören -- später.

Vor etwa einem Jahr telefonierte eine Mutter mit ihrem Handy im Bus. Sie saß auf dem Sitz, während ihr Kind im Kinderwagen an der dafür vorgesehenen Fläche abgestellt war. Der Busfahrer musste stark bremsen und einen Schlenker fahren, sodass ich hinter mir einen Knall hörte. Siehe da, das Baby lag unter dem Kinderwagen auf dem Boden, mit dem Kopf aufgeknallt. Ich habe das Kind hochgehoben, der Busfahrer ist rechts ran und kam nach hinten fragend, ob er einen Krankenwagen rufen sollte. In der Zeit bequemte sich auch die Mutter zu uns ins Handy sprechend: "Warte mal kurz...", nimmt das Kind, setzt es in den Wagen und geht weg.
Dem Kind schien nichts zu fehlen, doch Busfahrer, meine Freundin und ich standen fassungslos da und sahen uns ungläubig an.

Also: Der Cartoon trifft die Realität und ist zeichnerisch super genial!
 
george - 10.01.15 17:20
so true!
 
Miezel - 09.01.15 19:07
so wirds demnächst aussehen... fehlt nur noch, dass sie über die Kopfhörer die Anweisung zum Ein. und Ausatmen bekommt
 
Fledermaus - 09.01.15 18:55
@Egon Es gibt bestimmt bald eine Google Toilette und die macht das bestimmt. Die nimmt dann auch Proben von Stuhl und Urin und guggt, ob wir uns auch ja ausgewogen ernähren^^

Klasse Carton
 
fuenf - 09.01.15 18:52
dumme Tusse,
schalte doch endlich den Baby2Mutti-Sprechkonverter ein ...

 
Troganer - 09.01.15 18:44
Beim Iphone7 schickt Dir Siri eine SMS, wenn Dein Baby schreit, da man bei diesen neuen InBraine-Hörern so gar nix mehr mitbekommt... Klasse Arbeit - und dieser Augenaufschlag: Großartig!
 
antonreiser (toonsUp Admin) - 09.01.15 18:30
Ok, Google, der Cartoon gefällt mir. Was soll ich machen?
 
SeplundPetra - 09.01.15 18:27
Ich befürchte, so (oder so ähnlich) könnte es wirklich bald laufen.
 
Egon - 09.01.15 17:55
Aktueller denn je!!Klasse Herr Kollege....irgendwann legen wir unser gesamtes Leben in GOOGLes Hände!!Ob die uns dann aber auch den Hintern abwischen können???Haurein...Happy WE!!
 
 

Entdecke zehntausende von Comics und Cartoons
auf der deutschen Comic-Community!


Zur toonsUp-Startseite!