Cartoon Politischer Schwanzvergleich

RainerUnsinn - Politischer Schwanzvergleich

 
Zuallererst möchte ich mich für die Fäkalsprache bei der Namensgebung dieser Karikatur entschuldigen.
Also bitte - Ich bitte um Verzeihung, dass mir bei so viel Unvernunft einfach mal der Kragen geplatzt und die die Wortwahl entglitten ist. Könnte mir mal jemand erklären, was da in Nordkorea vor sich geht? Der dritte Spross der ewigen Familiendiktatur mobilisiert seine Streitmacht und prahlt vor der Weltöffentlichkeit mit seinen großen Raketen. Ein Verhalten, dass man ansonsten höchstens bei stark pubertierenden Jungs während armselig wirkenden Balzritualen beobachten kann.
Da gehört man der Generation an, die kurz froh sein durfte, dass die Supermächte des Ostens und des Westens erkannt zu haben scheinen, dass die Abschreckung durch andauernde Aufrüstung im Zuge des Kalten Krieges nicht so wahnsinnig sinnvoll ist. Da gehört man zu der Altersgruppe an Menschen, die mitbekommen haben, dass die Stimme eines Volkes Regierungen entmachten und politische Gesetzmäßigkeiten kippen kann. Da gehört man zu dem Jahrgang, der auf der Loveparade für den Weltfrieden getanzt hat und davon überzeugt war, durch die Party tatsächlich Politik gemacht zu haben... und dann kommt ein nordkoreanischer Diktatorsohn und -enkel und schafft es in wenigen Tagen, einen aus dieser vermeintlichen Glückseligkeit zu reissen.
Sicherlich... neben den (persönlich empfundenen) glücklichen Sternstunden der Menschheitsgeschichte während der letzten zwanzig Jahre ist auch viel Mist passiert, aber doch wurde die Gefahr nie auf eine so direkte und törichte Art und Weise heraufbeschworen wie derzeit von Kim Jong Un.

Teile diese Seite mit Anderen! Über obige Schaltflächen kannst Du mit einem einzigen Klick Werke, Sammlungen oder Künstlerhompages auf Deine Sozialen Netzwerke posten.
Folgende stehen Dir zur Verfügung:
  • facebook ('Gefällt mir'): Ein Link auf das Werk/Sammlung/Künstlerhompage wird mit Vorschaubild und Titel gepostet. Hast Du Auto-Login bei facebook gewählt, geht es vollautomatisch. Ansonsten musst Du Dich in einem Popup-Fenster registrieren. Deine Freunde sehen den Link inkl. einer Vorschau auf facebook. Sie können es sich anschauen und Dir Kommentare dazu schreiben.
  • Twitter ('Tweet'): Wie bei facebook nur ohne Vorschaubild und dass Du vor dem Posten in einem Popup-Fenster noch einen Text zu der Seite eingeben kannst.
  • google+ ('+1'): In den google Suchergebnissen bekommen Personen, die Dir auf google+ folgen, angezeigt, dass Dir das Werk/Sammlung/Künstlerhompage gefällt. Außerdem steigt eine Seite um so höher in der allgemeinen google-Suchergebnisliste je mehr +1-Klicks sie bekommt.
Neben den Schaltflächen wird jeweils angezeigt, wie oft die Seite schon gepostet wurde.

Über diese Knöpfe kannst Du also Deine eigenen Werke, Sammlungen und Deine Künstlerhompage noch bekannter machen, bzw. mit Deinen verbundenen Personen darüber ins Gespräch kommen.

Möchtest Du die Knöpfe nicht sehen, kannst Du sie in Deinen Einstellungen überall auf toonsUp für Dich ausblenden.

Community

Sammlungen:
Clowns
Clowns
Rund um Clowns, mit (Zirkus) und ohne Schminke (Politk,TV,Fußball,...)
20 41885
Sammel mit!
Der personifizierte Gutmensch
Der personifizierte Gutmensch
Eine zeichnerische Begriffsdefinition
41 12192
Mehr Angaben

Bewertung Community:

(6 Bewertungen: 0-0-0-0-0-6 5 - 3884 Ansichten)

Deine Wertung:


Bewerte das Werk: Schlecht Super
Um die Werke eines Künstlers nicht mehr auf Deiner Startseite angezeigt zu bekommen, kannst Du bei einem seiner Werke die Funktion unter 'Verbergen' wählen.

Das lässt sich jederzeit wieder rückgängig machen, indem Du unter 'Optionen' -> 'Meine Verborgenen Künstler' wählst und dort den Künstler wieder entfernst.
Schreib etwas
RainerUnsinn      Umgangsformen   Normal
Bitte schreibe in   Deutsch,  Englisch,  Spanisch oder  Französisch
Ein lockeres Gespräch & Kritik freut den Künstler zu diesem Werk besonders
Jeder Künstler kann zu einem Werk angeben, über welche Art von Rückmeldungen er sich besonders freut.
Wenn Du auf diesen Hinweis achtest, kannst das in Deine Kommentare einfließen lassen.

Bitte beachte beim kommentieren auch die Internet-Netiquette.

Bei neuen Kommentaren E-Mail erhalten  (nur vom Künstler selbst)
Für fremde Werke diese Auswahl als Standard speichern

brezeltaub - 10.04.16 22:20
Passt schon! Der Cartoon trifft den Nagel auf den Kopf ; )
 
antonreiser (toonsUp Admin) - 10.04.16 11:49
Der ist mir bisher entgangen.
Der ist immer noch gut und aktuell.

Aber es stimmt schon, was Rob schreibt und ich würde das noch verallgemeinern, dass man nämlich, was die Rüstung angeht, eigentlich nur zwischen befreundeten und nicht-befreundeten Irren unterscheiden muss.
 
perle - 19.09.14 09:28
@herve: Den Begriff 'Pseudo-Moslems' finde ich mal gut, da er Aufklärungspotential hat: den IS-Milizen ist tatsächlich ein grausamer Religion-Missbrauch zu bescheinigen. Da will ich mal ganz Gutmensch sein und mich ebenfalls vor dem Rest der Innung stellen.

Zum Bild: Rob's Hinweis auf mögliche Hintergründe sollte man ruhig eine Minute gönnen. Das öffentliche Bild einer Person ist ja auch gerne mal das Ergebnis von Propaganda. = Politik mit anderen Mitteln. Selbst die ungeschönte Wahrheit kann zur Waffe werden, wenn man das Timing beherrscht.

Die Überspitzung eines Politcartoons ist üblich - wie weit, bleibt natürlich Geschmackssache. Hier mal eine ulkige Idee, den knabenhaften Nackedei mit seinem liebsten Spielzeug abzulichten. Also reiner Unsinn handwerklich im bester Ausführung. Die Vorab-Entschuldigung halte ich für überflüssig.
 
herve - 19.09.14 00:14
Nun ja, der Irre aus Nordkorea steht dem Irren aus Russland in nichts nach. Und, BTW: "Schwanzvergleich" sehe ich jetzt nicht als "Fäkalsprache", sondern wirklich als pubertierenden Flegeljargon. Es ist de facto so wie du es zum Ausdruck bringst: "Ich bin stärker als du", "Ich habe aber den Längsten" usw. usf. Das ist wirklich das Niveau von pubertierenden Rüpeln auf dem Schulhof. Das Schlimme daran ist nur, dass diese Rüpel bewaffnet sind. Und das Gleiche gilt nicht nur für Kim Jong Un oder Vladimir Putin, sondern auch für diese Pseudo-Moslems, die jetzt als "Dschihadisten" bei IS kämpfen.
 
Karsten - 03.04.13 20:14
Mal so ganz ohne Fäkalsprache - der Irre aus Nordkorea ist so voller Kacke, daß er quietscht.

In der Sekunde, in der er den Atomschlag auslöst, wird sich sein eigenes Steinzeit-Land in nuklearem Wohlgefallen auflösen.
So hat er dann zumindest einen spektakulären Abgang.
 
Miezel - 03.04.13 16:30
Schrecklich dieses Säbelrasseln...
 
Rob - 03.04.13 12:56
Fäkalsprache und Cartoons gehen Hand in Hand, also kein Grund, sich zu entschuldigen. Der kleine Kim Jong hat aber nicht angefangen. Das waren schon noch Süd Korea und die USA, als sie mal eben eine großangelegte Militärübung vor Nord Koreas Nase begangen haben. Die Reaktion des Kleinen war da schon abzusehen.
 
Toonster - 03.04.13 00:07
Sehr passend!
 
 

Entdecke zehntausende von Comics und Cartoons
auf der deutschen Comic-Community!


Zur toonsUp-Startseite!