Cartoon Am Teich

Am Teich

 

Teile diese Seite mit Anderen! Über obige Schaltflächen kannst Du mit einem einzigen Klick Werke, Sammlungen oder Künstlerhompages auf Deine Sozialen Netzwerke posten.
Folgende stehen Dir zur Verfügung:
  • facebook ('Gefällt mir'): Ein Link auf das Werk/Sammlung/Künstlerhompage wird mit Vorschaubild und Titel gepostet. Hast Du Auto-Login bei facebook gewählt, geht es vollautomatisch. Ansonsten musst Du Dich in einem Popup-Fenster registrieren. Deine Freunde sehen den Link inkl. einer Vorschau auf facebook. Sie können es sich anschauen und Dir Kommentare dazu schreiben.
  • Twitter ('Tweet'): Wie bei facebook nur ohne Vorschaubild und dass Du vor dem Posten in einem Popup-Fenster noch einen Text zu der Seite eingeben kannst.
  • google+ ('+1'): In den google Suchergebnissen bekommen Personen, die Dir auf google+ folgen, angezeigt, dass Dir das Werk/Sammlung/Künstlerhompage gefällt. Außerdem steigt eine Seite um so höher in der allgemeinen google-Suchergebnisliste je mehr +1-Klicks sie bekommt.
Neben den Schaltflächen wird jeweils angezeigt, wie oft die Seite schon gepostet wurde.

Über diese Knöpfe kannst Du also Deine eigenen Werke, Sammlungen und Deine Künstlerhompage noch bekannter machen, bzw. mit Deinen verbundenen Personen darüber ins Gespräch kommen.

Möchtest Du die Knöpfe nicht sehen, kannst Du sie in Deinen Einstellungen überall auf toonsUp für Dich ausblenden.

Community

Stichwörter:
Mehr Angaben

Bewertung Community:

(1 Bewertungen: 0-0-0-0-0-1 5 - 258 Ansichten)

Deine Wertung:


Bewerte das Werk: Schlecht Super
Schreib etwas
SeplundPetra      Hobbyzeichner     Umgangsformen   Normal
PeterD      53 Jahre     Hobbyzeichner     Umgangsformen   Normal
Bitte schreibe in   Deutsch oder  Englisch
Kritik freut die Künstler zu diesem Werk besonders
Jeder Künstler kann zu einem Werk angeben, über welche Art von Rückmeldungen er sich besonders freut.
Wenn Du auf diesen Hinweis achtest, kannst das in Deine Kommentare einfließen lassen.

Bitte beachte beim kommentieren auch die Internet-Netiquette.

Bei neuen Kommentaren E-Mail erhalten  (nur vom Künstler selbst)
Für fremde Werke diese Auswahl als Standard speichern

PeterD - 27.07.18 21:12
Der Anzug besteht vorne komplett aus OLED-Folie, wobei auf der Rückseite hochauflösende Kameras angebracht sind. Diese übertragen ohne erkennbare zeitliche Verzögerung permanent das rückwärtige Bild auf die Vorderseite. Wenn Dr. Struntz noch seine Handschuhe und den Helm tragen würde, wäre er völlig unsichtbar. Dafür ist er jedoch zu eitel.
 
Miezel - 27.07.18 18:09
Da geht er baden, dann sind auch noch die Hände und der Kopf getarnt
 
StefanLausl - 27.07.18 17:39
Sehr, sehr schöner Tarnanzug. Würde ich mir kaufen^^
 
Leichnam - 26.07.18 21:57
Das Thema Mond ist unglaublich interessant, da ja auch Astronauten, die oben waren, geredet haben. Auch hier: Bauchgefühl walten lassen! Seltsam ists, dass man 5malig oben war. Warum?
Hast Du schon mal MONA LISA recherchiert, in Bezug auf den Mond? Hoch interessant auf jeden Fall. Ich sag immer: Nichts glauben, aber erst mal in Ruhe recherchieren. Tiefer vordringen, hartnäckig sein!
Gerade bei Grenzthemen hab ich mir hier und da erst nach vielen vielen Jahren ne eigene Meinung erlaubt. Teilweise auch erst nach eigenem Erleben, Stichwort Materialisationen und Ektoplasma.
Wir könnten jetzt paar Wochen aus dem Nähkästchen plaudern, aber das führt dann zu weit. Dafür gibts genug eigene Websites. Auf ner Zeichnerseite stiftet man Verwirrung und Kopfschütteln. Und letzten Endes bleibt sowieso jeder bei seiner eigenen Auffassung. Ist halt so.
 
PeterD - 26.07.18 21:50
Die Ufobasis auf dem Mond finde ich auch sehr interessant.
 
Leichnam - 26.07.18 21:43
Witzig auch die ganzen FLAT-EARTHLER ... Siegmund Jähn hätte die Sache mit der Erdscheibe bestimmt schon 1978 erschrocken ausgeplaudert, gleich nach der recht unsanften Landung ...

Oder dieser Stuntman, der in einer selbstgebauten Rakete zweimalig 600 Meter (sechshundert) hochflog (dafür Respekt, eigentlich ein Geniestreich), um mit Fotos zu beweisen, dass die Erde ne Scheibe ist. Hätte ers nicht einfacher haben können? Zum Beispiel sich in ne Boing 747 setzen und von 12000 Meter mal schauen? Und dabei eindeutig die Erdkrümmung sehend ... ?
Die Flatearthler sind fast so hartnäckig wie die Mormonen oder die Zeugen Jehovas. Einer sagte mal, die Erdkrümmung da oben würden wir so sehen, da es unser Auge so darstellt ... Fischaugeneffekt. In Wirklichkeit wäre da ne gerade Linie ...
 
PeterD - 26.07.18 21:38
Letztens habe ich ein Youtube-Video gesehen, in dem tatsächlich jemand glaubte nachgewiesen zu haben, dass der Mond nur 3 km von der Erde entfernt ist. Das würde bedeuten, dass er sich zwischen in 10 km Höhe düsenden Flugzeugen und der Erdoberfläche befindet.
 
Leichnam - 26.07.18 21:33
Kann mich nur wiederholen: Im Web gibts einen kunterbunten Mischmasch aus Unsinn nebst Tatsächlichem.
Und wer möchte, nutzt den völlig legalen TOR-Browser. (Auf eigene Gefahr freilich!!!)
Ansonsten: Aussieben, aufs eigene Bauchgefühl hören, in die Tiefe recherchieren.
(Letzteres machen die Wenigsten, die meisten Leute gehen lieber einkaufen.)

Ist niedlich, wie ein simples Witzblatt mal wieder zum Sinnieren einlädt. Dafür freilich mal ein dickes DANKE!
 
PeterD - 26.07.18 21:29
Ich sollte das Bild mal bei irgendwelchen Verschwörungs-Website hochladen...
 
Leichnam - 26.07.18 21:27
Die US-Amerikaner haben angeblich schon derartige Uniformen, hab da auch mal ein Video gesehen. Kann freilich gefaked sein. Man weiß es eben nicht.
Mit Lichtbrechung kann man da schon so einiges anstellen, wenn man sich mal näher damit befasst.
Es gibt da so viele Sachen, von denen wir nie annehmen würden, dass sie Tatsache sind ...
TR-3B zum Beispiel ...
 
PeterD - 26.07.18 21:27
@Sepl: Das stimmt. Bei starkem Regen funktioniert der Tarnanzug am besten.
 
SeplundPetra - 26.07.18 21:25
Und die anderen müssen dafür zahlen, gell?
 
PeterD - 26.07.18 21:24
Sicher. Einige Entwicklungen der Struntz Camouflage-Gruppe nutzt er gern auch privat.
 
SeplundPetra - 26.07.18 21:22
Der Tarnanzug hat bloß bislang den Nachteil, dass er ganz viel Wasser braucht, um zu funktionieren, weshalb der Pegel des Entengrützenteiches auch so arg zurückgegangen ist.
 
Leichnam - 26.07.18 21:16
In der Militärtechnikentwicklung ist der Doc also auch integriert ...
Na ja, eigentlich logisch.
 
 

Entdecke zehntausende von Comics und Cartoons
auf der deutschen Comic-Community!


Zur toonsUp-Startseite!