Cartoon Trump und das #Bathrobegate

fuenf - Trump und das #Bathrobegate

 
New York Times schuldet Trump eine Entschuldigung.
Früher Abend im Weißen Haus. Donald Trump sitzt im Bademantel vor dem Fernseher. Manchmal twittert er auch. So beschreibt die "New York Times" in einem Artikel die Situation im Weißen Haus. Ein Präsident im Bademantel? Das wirft kein gutes Licht auf den Mann, der so viel Wert auf seine Umfragewerte legt.
"Ich glaube nicht, dass der Präsident einen Bademantel besitzt. Auf jeden Fall trägt er nie einen", sagte Trumps Sprecher Sean Spicer deshalb. Der Bericht sei ungenau und enthalte Lügen. Die "New York Times" schulde Trump eine Entschuldigung.

Die hat es bisher nicht gegeben. Stattdessen machen sich Twitter-Nutzer über Spicer und Trump lustig. Sie posten Fotos von Donald Trump - im Bademantel (Quelle: Spiegel.DE

~~~~~~~~~~~~~~~~~

Ich stell mir derweil vor, wie er nachts einsam und barfuß im Bademantel durch das Weiße Haus streicht und den Umbau seines Oval Office plant.

Da er demnächst die Queen besucht, wird ihn Napoleons royale Ambiente von Schloss Fontainebleau sicherlich inspirieren.

Ist dieser Pomp nicht eines großen Simpels würdig?

-

Teile diese Seite mit Anderen! Über obige Schaltflächen kannst Du mit einem einzigen Klick Werke, Sammlungen oder Künstlerhompages auf Deine Sozialen Netzwerke posten.
Folgende stehen Dir zur Verfügung:
  • facebook ('Gefällt mir'): Ein Link auf das Werk/Sammlung/Künstlerhompage wird mit Vorschaubild und Titel gepostet. Hast Du Auto-Login bei facebook gewählt, geht es vollautomatisch. Ansonsten musst Du Dich in einem Popup-Fenster registrieren. Deine Freunde sehen den Link inkl. einer Vorschau auf facebook. Sie können es sich anschauen und Dir Kommentare dazu schreiben.
  • Twitter ('Tweet'): Wie bei facebook nur ohne Vorschaubild und dass Du vor dem Posten in einem Popup-Fenster noch einen Text zu der Seite eingeben kannst.
  • google+ ('+1'): In den google Suchergebnissen bekommen Personen, die Dir auf google+ folgen, angezeigt, dass Dir das Werk/Sammlung/Künstlerhompage gefällt. Außerdem steigt eine Seite um so höher in der allgemeinen google-Suchergebnisliste je mehr +1-Klicks sie bekommt.
Neben den Schaltflächen wird jeweils angezeigt, wie oft die Seite schon gepostet wurde.

Über diese Knöpfe kannst Du also Deine eigenen Werke, Sammlungen und Deine Künstlerhompage noch bekannter machen, bzw. mit Deinen verbundenen Personen darüber ins Gespräch kommen.

Möchtest Du die Knöpfe nicht sehen, kannst Du sie in Deinen Einstellungen überall auf toonsUp für Dich ausblenden.

Community

Sammlungen:
Aus aktuellem Anlass
Aus aktuellem Anlass
Was so gerade abläuft - aus Sicht des Zeichners
440 30914
Sammel mit!
Donald Trump
Donald Trump
Die USA haben einen neuen Präsidenten.
148 10696
Sammel mit!
Alte Männer
Alte Männer
fehlsichtig, tatterig, lüstern und weise?
625 108197
Sammel mit!
Mehr Angaben

Bewertung Community:

(0 Bewertungen: 0-0-0-0-0-0 - 1635 Ansichten)

Deine Wertung:


Bewerte das Werk: Schlecht Super
Um die Werke eines Künstlers nicht mehr auf Deiner Startseite angezeigt zu bekommen, kannst Du bei einem seiner Werke die Funktion unter 'Verbergen' wählen.

Das lässt sich jederzeit wieder rückgängig machen, indem Du unter 'Optionen' -> 'Meine Verborgenen Künstler' wählst und dort den Künstler wieder entfernst.
Schreib etwas
fuenf      Hobbyzeichner     Umgangsformen   Normal
Bitte schreibe in   Deutsch,  Englisch,  Französisch oder  Japanisch
Ein lockeres Gespräch & Kritik freut den Künstler zu diesem Werk besonders
Jeder Künstler kann zu einem Werk angeben, über welche Art von Rückmeldungen er sich besonders freut.
Wenn Du auf diesen Hinweis achtest, kannst das in Deine Kommentare einfließen lassen.

Bitte beachte beim kommentieren auch die Internet-Netiquette.

Bei neuen Kommentaren E-Mail erhalten  (nur vom Künstler selbst)
Für fremde Werke diese Auswahl als Standard speichern

fuenf - 26.02.17 19:15
Nachtrag: NYT hat sich offenbar nicht entschuldigt, wird allerdings nun im White House von Pressekonferenzen ausgeschlossen
 
THK - 12.02.17 21:51
Ein einsamer alter -starrköpfiger- Mann, der nachts alleine im Bademantel durchs Weiße Haus wandelt. Wenn er nichts mehr zu Twittern hat
 
fuenf - 11.02.17 22:04
@THK: Ja, ein einsamer alter Mann, der nachts alleine im Bademantel durchs Weiße Haus streicht - wenn nix mehr im TV läuft

So etwa ging die Story der New York Times

Natürlich wieder alles streng 'alternative Fakten' ...
 
THK - 11.02.17 19:14
Es fehlen die Hofschranzen Hofstatt Ludwig der zweite wurde von seinen Hofstaat sogar ins Bett gebracht
so sieht er etwas einsam aus in den gerade mal angemessenen Pomp.
 
fuenf - 11.02.17 12:29
@Miezel: Ja denke ich auch.

Aber nachts könnte ihm jemand aus seiner fürsorglichen Gefolgschaft vielleicht doch mal ein paar warme Schlappen hin stellen.

Im Alter von 70+ sollte man sich gesundheitlich mehr vorsehen ...
 
Miezel - 09.02.17 19:51
Da fühlt sich dann eine Majestät richtig zu Hause
 
toonsUp Mitglied - 09.02.17 16:18
Sehr interessant. Rob, wo ist der lila avatar eigentlich? Sind aber beide schön
 
antonreiser (toonsUp Admin) - 09.02.17 15:43
Schöner Dialog von Euch beiden.
 
fuenf - 09.02.17 14:45
1 Minute, schon besser ...
 
Rob - 09.02.17 14:40
Mehr schlafen, weniger kommentieren.
 
fuenf - 09.02.17 14:39
20 Minuten Reaktionszeit - Rob, Du lässt nach ...
 
Rob - 09.02.17 14:35
Na wenn's nix wichtigeres gibt...
 
fuenf - 09.02.17 14:15
... und noch ein Wort zum Bademantel:

Trumps (Alternativer Fakten-) Sprecher Sean Spicer behauptet tatsächlich: "Ich glaube nicht, dass der Präsident einen Bademantel besitzt"

Der US-Präsident besitzt weltweit über 15 Luxushotels der Marke Trump, denen es mit -19% neuerdings weniger gut geht. Sein zweifelhaftes Image als Präsident schadet offenbar dem Kapitalisten Trump

Was es mit den Bademänteln auf sich hat? Nun, in den Zimmern und Sweeten seiner Hotels hängen jede Menge Bademäntel und die dürften doch wohl ALLE sein Eigentum sein ...

... und in eben diese Bademäntel will dieser Frotteekönig als US-Präsident seine politischen Gäste stecken, natürlich auf Staatskosten. Naheliegend, denn sein Luxushotel in Washington liegt ja auch gleich in Sichtweite des Weißen Hauses. Damit es dem Land wieder besser geht?

So macht einer sein Land zum Familienunternehmen.

#Bathrobegate
 
 

Entdecke zehntausende von Comics und Cartoons
auf der deutschen Comic-Community!


Zur toonsUp-Startseite!