Lesen + lesen lassen | Cartoons & Comics on toonsUp

Sammlung: 

Lesen + lesen lassen

Lass Bücher frei - Regalhaltung ist Buchquälerei
Verwaltet von:  
fuenf
Werke: 73 Ansichten: 14355
Gesprächsthemen:
Starte ein neues Thema
Du darfst mitsammeln!
Wenn Du ein Werk anschaust, was in die Sammlung passen könnte, klappte darunter den Punkt Sammeln auf und wähle die Sammlung aus der Auswahlbox.
Klicke dann auf Werk zufügen zu Sammlung und das Werk wird in die Sammlung mit aufgenommen.
Sollte der Verwalter der Meinung sein, dass das Werk nicht in die Sammlung passt, kann er es wieder entfernen.
Ansonsten bleibt es aber in der Sammlung und kann dort von allen gesehen werden.

Da gibt es doch Typen, die ihre gelesenen Bücher absichtlich in Zügen, Wartezimmer oder auf Parkbänken hinterlassen und einen Heidenspaß daran haben, wenn Anonymus oder gar ein Artgenosse den Fund im Internet meldet.

Wenn alles gut geht, dann lässt sich so der Weg des Buches durch die Stadt, den Landkreis oder gar mit dem Jet über die Kontinente verfolgen. Beispielsweise das "Kamasutra der Frösche" von Tomi Ungerer wurde in den letzten 5 Jahren über 150 mal weiter gereicht. Respekt für das kleine Bändchen mit den tierischen Schweinereien.

BookCrosser nennen sich die Typen und fast 1 Million haben sich rund um den Globus registriert. In vielen unregelmäßigen Kolonien verteilt, kann man sie in allen Ecken der Erde aufstöbern. Denn der gemeine BookCrosser ist ja auch an sich gesellig: In den Städten, in überregionalen Treffen und j&a...
MehrDa gibt es doch Typen, die ihre gelesenen Bücher absichtlich in Zügen, Wartezimmer oder auf Parkbänken hinterlassen und einen Heidenspaß daran haben, wenn Anonymus oder gar ein Artgenosse den Fund im Internet meldet.

Wenn alles gut geht, dann lässt sich so der Weg des Buches durch die Stadt, den Landkreis oder gar mit dem Jet über die Kontinente verfolgen. Beispielsweise das "Kamasutra der Frösche" von Tomi Ungerer wurde in den letzten 5 Jahren über 150 mal weiter gereicht. Respekt für das kleine Bändchen mit den tierischen Schweinereien.

BookCrosser nennen sich die Typen und fast 1 Million haben sich rund um den Globus registriert. In vielen unregelmäßigen Kolonien verteilt, kann man sie in allen Ecken der Erde aufstöbern. Denn der gemeine BookCrosser ist ja auch an sich gesellig: In den Städten, in überregionalen Treffen und jährlich auch international hocken sie beisammen -oft bei geistigem Getränk und nahrhaften Beilagen- und reden miteinander ... zuweilen auch über Bücher. BookCrossis kreuzen sich ansonsten auch gerne mit GeoCachern, Schreibern, Malern, Fotografen, Katzenstreichlern und Bücherbindern.

Und ganz so wie die ToonsUpper lassen sich auch die BookCrossis gerne in ihrem Schwarmverhalten in ihrem Forum beobachten. Ähnlich wie im Guppi-Aquarium der toonsUpper wird auch dort diskutiert, gefragt, geantwortet, gebalzt, geblödelt und laufend irgendwas angeboten, organisiert und getauscht ...

Ca. 2010 hatte ich mich denen auch zugesellt, nenne ich sie aber -ganz unamerikanisch lieber Buchtauscher- und Du findest mich daher gelegentlich bei: http://www.bookcrossing.com/forum/14

Also schau mal rein, denn für ein paar toonsUpper wäre da immer noch Platz in'e Bütt.
fuenf drauf !

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Zur Sammlung:

+ Ursprünglich war sie als persönliche Sammlung vorgesehen: für eigenen Zeichnungen, die in Anwesenheit von BookCrossern entstanden.

+ Nun hab ich die Sammlung für alle erweitert und Bilder hinzu genommen, die irgendwie Bücher darstellen oder zum Thema haben. Wie sich das mit Comics und Büchern verhält, versuchte Bommel zu klären.

+ Außerdem natürlich jene Arbeiten die aus Büchern von mir lieb gewordener toonsUpper stammen bzw. von deren Buchtiteln und Buchentwürfen. Einige Bücher von toonsUppern hatte ich ja bereits in den Händen ...

+ Winklinks:
Fotos über Bücher # Buchtipp: WIR SIND DEUTSCHLAND






Teile diese Seite mit Anderen! Über obige Schaltflächen kannst Du mit einem einzigen Klick Werke, Sammlungen oder Künstlerhompages auf Deine Sozialen Netzwerke posten.
Folgende stehen Dir zur Verfügung:
  • facebook ('Gefällt mir'): Ein Link auf das Werk/Sammlung/Künstlerhompage wird mit Vorschaubild und Titel gepostet. Hast Du Auto-Login bei facebook gewählt, geht es vollautomatisch. Ansonsten musst Du Dich in einem Popup-Fenster registrieren. Deine Freunde sehen den Link inkl. einer Vorschau auf facebook. Sie können es sich anschauen und Dir Kommentare dazu schreiben.
  • Twitter ('Tweet'): Wie bei facebook nur ohne Vorschaubild und dass Du vor dem Posten in einem Popup-Fenster noch einen Text zu der Seite eingeben kannst.
  • google+ ('+1'): In den google Suchergebnissen bekommen Personen, die Dir auf google+ folgen, angezeigt, dass Dir das Werk/Sammlung/Künstlerhompage gefällt. Außerdem steigt eine Seite um so höher in der allgemeinen google-Suchergebnisliste je mehr +1-Klicks sie bekommt.
Neben den Schaltflächen wird jeweils angezeigt, wie oft die Seite schon gepostet wurde.

Über diese Knöpfe kannst Du also Deine eigenen Werke, Sammlungen und Deine Künstlerhompage noch bekannter machen, bzw. mit Deinen verbundenen Personen darüber ins Gespräch kommen.

Möchtest Du die Knöpfe nicht sehen, kannst Du sie in Deinen Einstellungen überall auf toonsUp für Dich ausblenden.


April 18

Lesen
Lesen
 

Miezel

656 3 9

Februar 17

Literatur
Literatur
 

jos

566 6 6

Dezember 16

November 14

September 14

März 14

September 13

Januar 13

September 12

März 12

Februar 12

Juni 11

März 11

Februar 11

Januar 11

Buchtitel
Buchtitel
 

Egon

2543 4 5

Dezember 10

September 10

Juli 10

April 10

November 09

September 09

Mai 09

März 09

August 08

Juni 08

Mai 08

März 08

Januar 03

Mai 00

Juni 88

Lesen
Lesen
 

fuenf

4351 4 0
Stichwörter:

bc book bookcrosser bookcrossing books buch bücher freie bücher lesen leser literatur reading