Comic Alex am Abend

StefanLausl - Alex am Abend

 

Teile diese Seite mit Anderen! Über obige Schaltflächen kannst Du mit einem einzigen Klick Werke, Sammlungen oder Künstlerhompages auf Deine Sozialen Netzwerke posten.
Folgende stehen Dir zur Verfügung:
  • facebook ('Gefällt mir'): Ein Link auf das Werk/Sammlung/Künstlerhompage wird mit Vorschaubild und Titel gepostet. Hast Du Auto-Login bei facebook gewählt, geht es vollautomatisch. Ansonsten musst Du Dich in einem Popup-Fenster registrieren. Deine Freunde sehen den Link inkl. einer Vorschau auf facebook. Sie können es sich anschauen und Dir Kommentare dazu schreiben.
  • Twitter ('Tweet'): Wie bei facebook nur ohne Vorschaubild und dass Du vor dem Posten in einem Popup-Fenster noch einen Text zu der Seite eingeben kannst.
  • google+ ('+1'): In den google Suchergebnissen bekommen Personen, die Dir auf google+ folgen, angezeigt, dass Dir das Werk/Sammlung/Künstlerhompage gefällt. Außerdem steigt eine Seite um so höher in der allgemeinen google-Suchergebnisliste je mehr +1-Klicks sie bekommt.
Neben den Schaltflächen wird jeweils angezeigt, wie oft die Seite schon gepostet wurde.

Über diese Knöpfe kannst Du also Deine eigenen Werke, Sammlungen und Deine Künstlerhompage noch bekannter machen, bzw. mit Deinen verbundenen Personen darüber ins Gespräch kommen.

Möchtest Du die Knöpfe nicht sehen, kannst Du sie in Deinen Einstellungen überall auf toonsUp für Dich ausblenden.

Community

Künstler:

Sammlungen:
Klobürst Wischmop Fliegenklatsch
Klobürst Wischmop Fliegenklatsch
... und was sonst so alles eklig dran hängt
333 55500
Sammel mit!
Stichwörter:
Mehr Angaben

Bewertung Community:

(3 Bewertungen: 0-0-0-1-1-1 4 - 1550 Ansichten)

Deine Wertung:


Bewerte das Werk: Schlecht Super
Um die Werke eines Künstlers nicht mehr auf Deiner Startseite angezeigt zu bekommen, kannst Du bei einem seiner Werke die Funktion unter 'Verbergen' wählen.

Das lässt sich jederzeit wieder rückgängig machen, indem Du unter 'Optionen' -> 'Meine Verborgenen Künstler' wählst und dort den Künstler wieder entfernst.
Schreib etwas
StefanLausl      Hobbyzeichner     Umgangsformen   Deutlich
Bitte schreibe in   Deutsch oder  Englisch
Kritik & ein lockeres Gespräch freut den Künstler zu diesem Werk besonders
Jeder Künstler kann zu einem Werk angeben, über welche Art von Rückmeldungen er sich besonders freut.
Wenn Du auf diesen Hinweis achtest, kannst das in Deine Kommentare einfließen lassen.

Bitte beachte beim kommentieren auch die Internet-Netiquette.

Bei neuen Kommentaren E-Mail erhalten  (nur vom Künstler selbst)
Für fremde Werke diese Auswahl als Standard speichern

SeplundPetra - 05.11.14 23:06
@StefanLausl: Gern geschehen. Ich hab zu danken, für anspruchsvolle Lese- und Anguckaufgaben die Spaß bereiten.
 
fuenf - 05.11.14 17:39
Klo-Geschichten sind doch immer die besten
 
StefanLausl - 05.11.14 17:32
Extrem viele Kommentare in überaus kurzer Zeit -ich habe Samstag Nacht nach einem achtzehnstündigen Arbeitstag bei einer Tasse Tee nicht schlecht gestaunt :D Leider habe ich erst jetzt die Zeit gefunden, darauf auch zu antworten. Also erstmal vielen Dank für Kommentare und Sternchen!

Dass der Comic bei einigen Leuten für Verwirrung gesorgt hat, war schon klar. Ich möchte behaupten, dass das bei so gut wie allen Seiten aus meiner Galerie "Die Comics" der Fall ist, mal mehr, mal weniger.

Das liegt wohl zum Einen daran, dass ich nicht denke, dass man einen Comic in allen Facetten begreifen können muss, sogar gerne auch mal komplett falsch begreifen darf. Und bei den Meisten tut sich halt gar nichts. Das ist auch nicht schlimm. Ich habe eine ganz, ganz kleine Zielgruppe für meinen Comic, bzw. diese Sammlung von Comics. In meiner Facebook-Freundesliste war diese nicht vorhanden, als ich wieder mit dem Zeichnen anfing, deshalb hab' ich herumgegoogelt und mich hier bei Toonsup angemeldet; um zu sehen, ob sie überhaupt existiert.

Zum Anderen liegt es daran, dass ich zugeben muss, dass ich selbst nicht zufrieden mit den beiden Seiten bin. Wenn ich wirklich zwei, drei Abende an den Schreibtisch komme, ist mir dabei im Grunde das Sofa lieber, weil ich ziemlich kaputt bin... Dann vergesse ich ganz gerne, dass ich das ja eigentlich machen wollte, um besser zeichnen zu lernen. Vom Textfluss ist das ebenfalls leider noch "so wie immer" und die Texte selbst beim Zeichnen (zu) schnell improvisiert. Ich bin faul und ungeduldig, das ist ja der Feind des Comic

Inhaltlich brauche ich mich nicht mehr grossartig zu äussern, finde ich. Alex' Stimme ist berühmt, deshalb kann er sich Sachen leisten, die normalerweise nicht damit konform gehen, von allen bejubelt zu werden. Er ist halt in eine blöde Situation geraten, in der er mit seinem Ruhm umgehen muss, aber die hat er ja gelöst

@Sepl: Vielen, vielen Dank für den Kommentar mit dem aufmerksamen Lesen! Und für's in die Klosammlung stecken
 
comicvogel - 02.11.14 17:50
Hab mir den Comic auch mehrfach durchgelesen. Hab beim Ende erst gedacht, das spielt aufm Damenklo, weil die Person im Panel 1 nich so dolle männlich wirkt, und Alex als optisch erkennbare Frau ja ein Damenklo besuchen müsste, aber da sprach das Pissoir dagegen.
Die Idee find ich klasse, dass die Fans den Radiomoderator hinter verschlossener Tür ablichten - praktisch genau so wie sie ihn ausm Radio kennen. Da hätten sie die Chance gehabt zu erfahren wie Alex wirklich aussieht, aber haben dann doch kein Interesse dran. Das ist gut umgesetzt
 
Miezel - 01.11.14 13:05
So ein Promi ist halt auch nur ein Mensch mit menschlichen Neigungen und Nöten und wenns dann rauskommt und nicht dem entspricht was so landläufig gedacht wird, ist es plötzlich Verabscheuungswürdig ...
 
SeplundPetra - 01.11.14 10:59
Ja! Gibt es ! Ich pack's mal da rein.
 
Leichnam - 01.11.14 10:55
Ja, das P schaut lustig aus, schön flüssigkeitsmäßig.

Die Wrestler fielen mir als erste Promis ein, gucke manchmal auf YouTube alte Matches aus den 90er Jahren an, sehr unterhaltsam. Zwar Show, aber durchaus sehr gefährlicher Sport.

Haben wir eigentlich ne Sparte TOILETTEN-COMICS?
 
SeplundPetra - 01.11.14 10:51
Yeah! Oder Jake The Snake Roberts oder The Million Dollar Man Ted Dibiase... Mensch, da haust Du aber ein paar Erinnerungen wach, Herr Leichnam.

Gegrübelt? Hm... Eigentlich nur bei dem Grund für die Verkleidung. Sonst eigentlich nicht. Aber ich gebe zu, dass ich die Lausl-Sachen meist schon von vornherein in einer sehr aufmerksamen Stimmung anschaue, damit mir Details und Story nicht flöten gehen. Ich mag sowas sehr gerne. Gerade auch das "P" vom "Plätschern", weil es da so schön läuft...
 
Leichnam - 01.11.14 10:48
Dachte auch schon, wäre ja Unsinn, wenn sie den Knauf ins Kleid schiebt.

Vermutlich hast Du Recht, Sepl. Die Beine sehen männlich aus, die Figur aber zu weiblich, um auf einen verkleideten Kerl zu kommen.

Aber das Promiknipsen: Da könnte ich mich ja immer mit ner Tür fotografieren und behaupten, da wäre jetzt der Undertaker aufm Klo, oder Hulk Hogan oder Heiner Lauterbach oder Silvie van der Vart oder sonst wer ... Die Bilder werden ja zu Prahlzwecken ins Netzt gestellt. Alle schreien dann FAKE FAKE! Nur Du und ne Tür!

Na ja. Bissel gegrübelt haste aber auch, Sepl, gibs zu!
 
SeplundPetra - 01.11.14 10:44
Naja, wie man sehen kann, hat sich "Alex" da Sachen in den Ausschnitt geschoben, um solche Brüste zu bekommen. Beim Herauskriechen rutscht ja auch eine dieser "Einlagen" heraus. Ich denke mal nicht, dass er diesen Effekt mit einem Türknauf hinbekäme
 
Leichnam - 01.11.14 10:42
Ein Mann mit solchen Brüsten? Wie hat er das denn angestellt?
Klar, Satire auf den Zeitgeist usw. Aber man muss den Comic doch in allen Facetten begreifen können ...

Allerdings hab ich im LUSTIGEN TASCHENBUCH auch schon Detektivgeschichten mit Micky Maus gelesen, denen ich nicht mehr folgen konnte ... Die Italiener haben manchmal auch ziemlich verquere Sachen am Start, in denen sich Logik verliert.
 
SeplundPetra - 01.11.14 10:37
Also ich find es durchaus logisch. Eine schöne Kritik auf unsere Zeit. Da ist jemand in Not, ein Prominenter, und statt ihm zu helfen, befriedigt er die Sensationslust anderer: Ein Promi - ein Promi! Foto mit Klotür finde ich witzig, weil er, der Alex, da ja nicht rauskann und auch keiner zu ihm rein, solange nicht der Manager bzw. Hausmeister ihm abhilfe schafft - ein satirischer Seitenhieb auf diese Handyfotografiererei und so. Da zelebriert man den besonderen Moment des Promitreffens und alle wollen ein Stück vom Kuchen oder ein Autogramm abhaben ohne zu helfen.

Und da der Promi in der Öffentlichkeit nicht erkannt werden möchte, ist er halt inkognito unterwegs. In diesem Fall als Frau verkleidet.Wohlmöglich ist es auch eine "Neigung" - ist aber auch egal.

Also ich find's logisch.
 
Leichnam - 01.11.14 10:37
Nach nochmaligem Schauen weiß ich jetzt, dass das "Stück Seife" der Türknauf ist.
An einer Stelle hab ich aber heftig gegrinst: Der Kellner, der auch auf die Toilette abliefert.

Ansonsten verstehe ich immer noch nicht, wieso da ne Frau rauskriecht. Hat sie sich als Alex ausgegeben? Und somit gleich ne Strafe bekommen? Aber dann müsste ja der Moderator Alex eine extrem weiblich klingende Stimme haben.
Ich komm auf kein Ergebnis.
 
Leichnam - 01.11.14 09:40
Die Grundidee ist gut, technische Ausführung geht auch in Ordnung.
Warum aber der Champagner nicht für Alex? Wieso kriecht am Schluss eine Frau aus der Ritze? Oder ist Alex ein Frauenname? Kann auch nicht sein, Alex wird als ER bezeichnet.
Was für ein Stück Seife rutscht da aus dem Ausschnitt der Dame?
Ein Foto von Alex und mir und dann nur die Türe fotografiert?

Ich verstehe das alles nicht. Es ist viel zu viel Unlogik im Comic.
 
 

Entdecke zehntausende von Comics und Cartoons
auf der deutschen Comic-Community!


Zur toonsUp-Startseite!