Comic Ausnahmezustand

Etzerdla - Ausnahmezustand

 
Alles hat mehrere Seiten.
Corona ist wahrscheinlich das Beste, was der Umwelt passieren kann.
Auch wenn viele Flüge leer weiterfliegen, um ihre Startplätze nicht zu verlieren....

Ob wir Menschen wieder lernen können, dass es keine absolute Sicherheit gibt? Egal wie sehr wir an die Allmacht der Technik, Medizin, Jugend, Schönheit und Wissensgesellschaft glauben, Sicherheit ist eine Illusion.

Wenn man sich dessen bewusst wird, dann kann man sich befreien und lebendiger werden, unangenehme Gefühle wie Schmerz, Trauer, Angst, Wut und Verzweiflung liebevoll annehmen und daran wachsen und sich weiter entwickeln, anstatt sie zu verteufeln.

Denn verdrängte Gefühle kommen umso stärker wieder zurück. Vielleicht sind sie sogar die Ursache unserer Zivilisationskrankheiten.

Gefühle sind keine Krankheit. Sie sind eine Chance über uns hinauszuwachsen, Krisen zu überwinden und darin unsere Stärken und unseren wahren Lebenssinn zu erkennen. Denn die erkennen wir nur durch Krisen!
Es ist der Funke der Begeisterung, der in jedem glimmt, den solche Erfahrungen entzünden und entfachen können. Ihr werdet das Leben mit anderen Augen sehen. Ohne 3D-Brille.

Das Leben mit all seinen Facetten anzunehmen ist wahre Lebenskunst und nicht sich im sich davor zu drücken zu verkünsteln wie es derzeit leider geschieht.

Es besteht noch Hoffnung. Es liegt an uns sie zu nutzen.

Teile diese Seite mit Anderen! Über obige Schaltflächen kannst Du mit einem einzigen Klick Werke, Sammlungen oder Künstlerhompages auf Deine Sozialen Netzwerke posten.
Folgende stehen Dir zur Verfügung:
  • facebook ('Gefällt mir'): Ein Link auf das Werk/Sammlung/Künstlerhompage wird mit Vorschaubild und Titel gepostet. Hast Du Auto-Login bei facebook gewählt, geht es vollautomatisch. Ansonsten musst Du Dich in einem Popup-Fenster registrieren. Deine Freunde sehen den Link inkl. einer Vorschau auf facebook. Sie können es sich anschauen und Dir Kommentare dazu schreiben.
  • Twitter ('Tweet'): Wie bei facebook nur ohne Vorschaubild und dass Du vor dem Posten in einem Popup-Fenster noch einen Text zu der Seite eingeben kannst.
  • google+ ('+1'): In den google Suchergebnissen bekommen Personen, die Dir auf google+ folgen, angezeigt, dass Dir das Werk/Sammlung/Künstlerhompage gefällt. Außerdem steigt eine Seite um so höher in der allgemeinen google-Suchergebnisliste je mehr +1-Klicks sie bekommt.
Neben den Schaltflächen wird jeweils angezeigt, wie oft die Seite schon gepostet wurde.

Über diese Knöpfe kannst Du also Deine eigenen Werke, Sammlungen und Deine Künstlerhompage noch bekannter machen, bzw. mit Deinen verbundenen Personen darüber ins Gespräch kommen.

Möchtest Du die Knöpfe nicht sehen, kannst Du sie in Deinen Einstellungen überall auf toonsUp für Dich ausblenden.

Community

Sammlungen:
Corona
Corona
Corona und ihre Auswirkungen
754 27920
Sammel mit!
Mehr Angaben

Bewertung Community:

(6 Bewertungen: 0-0-0-0-0-6 5 - 1532 Ansichten)

Deine Wertung:


Bewerte das Werk: Schlecht Super
Um die Werke eines Künstlers nicht mehr auf Deiner Startseite angezeigt zu bekommen, kannst Du bei einem seiner Werke die Funktion unter 'Verbergen' wählen.

Das lässt sich jederzeit wieder rückgängig machen, indem Du unter 'Optionen' -> 'Meine Verborgenen Künstler' wählst und dort den Künstler wieder entfernst.
Schreib etwas
Etzerdla      Hobbyzeichner     Umgangsformen   Normal
Bitte schreibe in   Deutsch oder  Englisch
Jeder Künstler kann zu einem Werk angeben, über welche Art von Rückmeldungen er sich besonders freut.
Wenn Du auf diesen Hinweis achtest, kannst das in Deine Kommentare einfließen lassen.

Bitte beachte beim kommentieren auch die Internet-Netiquette.

Bei neuen Kommentaren E-Mail erhalten  (nur vom Künstler selbst)
Für fremde Werke diese Auswahl als Standard speichern

HuawaSepp - 17.03.20 11:19
Es stimmt, alles hat zwei Seiten, oder wahrscheinlich noch einige mehr, so auch die derzeitige Corona-Krise....
 
AndreJ - 16.03.20 20:35
Sehr gut getroffen.
 
SeplundPetra - 16.03.20 09:56
Stimmt. Gut beobachtet mal wieder.
 
Etzerdla - 15.03.20 18:10
Ich hoffe, es wird nicht wieder Monokultur. Die Monokultur des Eukalyptus hat in anderen Ländern die Waldbrandgefahr vervielfacht. Brennt wie Zunder. Des is fei a ned grod as gsündeste.
 
Joshua - 15.03.20 17:54
Vor 100 Jahren wurden eben hauptsächlich Fichten in Monokultur angepflanzt und durch die Erderwärmung fühlen sich die Borkenkäferatren in den vielen Bäumen urwohl. So gesehen könntest du recht haben aber ich denke nicht dass die Landwirtschaft und Grundbesitzer zum ursprünglichen Mischwald zurückkehren werden sondern vielmehr dass neue, wärmeresistentere Fichten gepflanzt werden. Aber schön wärs natürlich.
 
Etzerdla - 15.03.20 17:45
Der Borkenkäfer ist der Coronatest für den Wald. Der zeigt nämlich, dass der Wald krank ist.

Und wenn man ihn in Ruhe läßt, dann erholt er sich von ganz alleine wieder. Dann wachsen nämlich die Bäume immunisiert (Mischwald) nach.
 
Joshua - 15.03.20 16:06
Ja, isso. Ich werd schön langsam zum Corona-Fan.
 
Miezel - 15.03.20 14:38
Yoh, so is es
 
herve - 15.03.20 13:53
@ Specki: Nö, du: als nächste Fürchterei steht schon die zu erwartende Borkenkäferplage am Start.
 
Etzerdla - 15.03.20 13:06
Dankeschön!
 
Danny - 15.03.20 12:24
Niedlich.
 
toonsUp Mitglied - 15.03.20 11:55
Wenn Corona vorüber ist, wird der Klimawandel wieder an Aktualität gewinnen.
 
Pauer (toonsUp Team) - 15.03.20 11:52
Die Menschheit wird krank, die Umwelt denkt sich nur so: "Nanu? Die Luft so frisch, weniger brummende Metallbüchsen auf den Straßen? Ich werde gesund!"
 
kurisuno - 15.03.20 11:14
Wie wahr. Wir müssen jetzt alle umdenken und anders Leben.
Zum Glück können wir auch über das Netz zusammen kommunizieren. Man muss einfach etwas kreativer sein als vorher.
 
 

Entdecke zehntausende von Comics und Cartoons
auf der deutschen Comic-Community!


Zur toonsUp-Startseite!