Comic Comic von Stefan Bayer: Die Thekenpiraten 89

stefanbayer - Comic von Stefan Bayer: Die Thekenpiraten 89

 

Teile diese Seite mit Anderen! Über obige Schaltflächen kannst Du mit einem einzigen Klick Werke, Sammlungen oder Künstlerhompages auf Deine Sozialen Netzwerke posten.
Folgende stehen Dir zur Verfügung:
  • facebook ('Gefällt mir'): Ein Link auf das Werk/Sammlung/Künstlerhompage wird mit Vorschaubild und Titel gepostet. Hast Du Auto-Login bei facebook gewählt, geht es vollautomatisch. Ansonsten musst Du Dich in einem Popup-Fenster registrieren. Deine Freunde sehen den Link inkl. einer Vorschau auf facebook. Sie können es sich anschauen und Dir Kommentare dazu schreiben.
  • Twitter ('Tweet'): Wie bei facebook nur ohne Vorschaubild und dass Du vor dem Posten in einem Popup-Fenster noch einen Text zu der Seite eingeben kannst.
  • google+ ('+1'): In den google Suchergebnissen bekommen Personen, die Dir auf google+ folgen, angezeigt, dass Dir das Werk/Sammlung/Künstlerhompage gefällt. Außerdem steigt eine Seite um so höher in der allgemeinen google-Suchergebnisliste je mehr +1-Klicks sie bekommt.
Neben den Schaltflächen wird jeweils angezeigt, wie oft die Seite schon gepostet wurde.

Über diese Knöpfe kannst Du also Deine eigenen Werke, Sammlungen und Deine Künstlerhompage noch bekannter machen, bzw. mit Deinen verbundenen Personen darüber ins Gespräch kommen.

Möchtest Du die Knöpfe nicht sehen, kannst Du sie in Deinen Einstellungen überall auf toonsUp für Dich ausblenden.

Community

Mehr Angaben

Bewertung Community:

(1 Bewertungen: 0-0-0-0-0-1 5 - 107 Ansichten)

Deine Wertung:


Bewerte das Werk: Schlecht Super
Um die Werke eines Künstlers nicht mehr auf Deiner Startseite angezeigt zu bekommen, kannst Du bei einem seiner Werke die Funktion unter 'Verbergen' wählen.

Das lässt sich jederzeit wieder rückgängig machen, indem Du unter 'Optionen' -> 'Meine Verborgenen Künstler' wählst und dort den Künstler wieder entfernst.
Schreib etwas
stefanbayer      Hauptberuflicher Zeichner     Umgangsformen   Normal
Bitte schreibe in   Deutsch oder  Englisch
Ein lockeres Gespräch & Kritik freut den Künstler zu diesem Werk besonders
Jeder Künstler kann zu einem Werk angeben, über welche Art von Rückmeldungen er sich besonders freut.
Wenn Du auf diesen Hinweis achtest, kannst das in Deine Kommentare einfließen lassen.

Bitte beachte beim kommentieren auch die Internet-Netiquette.

Bei neuen Kommentaren E-Mail erhalten  (nur vom Künstler selbst)
Für fremde Werke diese Auswahl als Standard speichern

boy - 10.01.19 13:10
#Leichi: Ja wir leben in interessanten Zeiten, ich find das alles mords-spannend und aufregend....
 
stefanbayer - 10.01.19 12:05
Auf Deine letzte Frage hin: Ich beobachte den Wahnsinn auch! Und Du hast noch längst nicht ALLE Probleme benannt, obwohl Du hier schon sehr gründlich warst! Ich schweiße zwar nicht, aber ich denke auch über das alles nach! Und ich finde, dass NICHT DU der Schizophrene bist. So lange Du noch denken kannst, ist nicht alles verloren! Also: lass uns denken und Cartoons zeichnen! Bleib wach! Danke für den ausführlichen Kommentar!
 
Leichnam - 10.01.19 11:23
Man arbeitet angeblich gar daran, kein Gag jetzt, dass man mit dem eigenen Gehirn ins Internet kommt. Man würde gar kein technisches Gerät mehr brauchen. Man schließt die Augen und "sieht" technische Zeichnungen, Fotos, Texte, "hört" Töne etc.
Eine seltsame Form der Telepathie, was? Aber die Veränderungen gegenwärtig sind ohnehin wie ne gigantische Walze.
Wir sollten alle mal skeptisch werden, was den baldigen Einsatz des neuen Mobilfunkstandards 5G betrifft, einige Forscher/Wissenschaftler sprechen schon von einer Mikrowelle für Menschen, die 24 Stunden täglich über uns brodelt ...
Man soll nicht alles Neue schlechtmachen, aber was mich wundert, ist, dass Vieles heute ohne Test auf die Menschen losgelassen wird. Motto: Mal schauen, was passiert ...
5G ist ja auch für automatisierte Fahrzeuge notwendig, anders gänge das nicht.

Die meisten Menschen lassen übrigens neuerdings wirklich ALLES mit sich machen, denken auch nicht mehr darüber nach. Beobachtet ihr das auch?
Man muss doch mal bissel hellhörig werden. Das Alarmglöckchen hören gewissermaßen. Oder ist es schon so ne Glocke wie bei Hells Bells von AC DC? Grübel ...
Wir sollen wählen, werfen die Stimme in die Urne (Tod ...), danach haben wir 4 Jahre das Maul zu halten. Demokratie nennt sich das ... Danach darf man wieder ne Vereinigung wählen, die dann wieder das Land runterwirtschaftet, wie lang wird das noch gutgehen?
Ist der Hardcorekapitalismus wirklich Zukunft? Gibts keine gesellschaftlichen Alternativen? Fragen über Fragen, ich grübele immer mehr. Vor allem beim Schweißen, der Arbeitssklaverei, die ich halt täglich ausführe. Da denkt man nach wie ein Irrer.
Wie denkt ihr so über die heutige Welt, bei der man den Eindruck hat, dass es viel zu rasend schnell geht? In der man als politisch rechts gilt, wenn man mal öffentlich eigene ehrliche Gedanken ausspricht? In der auch vieles drunter und drüber geht. In der Naturkatastrophen zunehmen, in der es auch vor der eigenen Haustür immer härter und härter wird. Die Menschen erscheinen einem seltsam, lethargisch, abgestumpft ... Beobachtet ihr das auch alles? Oder werd ich schizophren so langsam?
 
Miezel - 09.01.19 17:18
Der Tod hat Existenzängste? Angenehmer Gedanke
 
stefanbayer - 09.01.19 15:21
Danke!
 
PauerCmx (toonsUp Team) - 09.01.19 15:16
Haha, das letzte Panel
 
stefanbayer - 09.01.19 15:07
Das Leben ist eben auch auf einer Festplatte nicht immer ein Fest!
 
boy - 09.01.19 15:03
Aber wieviel Spaß kann man schon auf einer Festplatte haben?
Höchstens ein digitales Kämpfchen mit Doc Bobo und Starkiller, har di har
 
 

Entdecke zehntausende von Comics und Cartoons
auf der deutschen Comic-Community!


Zur toonsUp-Startseite!