Comic Der Regenbogen

Miezel - Der Regenbogen (1 von 14)

 
Auf der Dracheninsel lebten der dreiköpfige Drache Wilhelm und der Ritter Siegfried. Der Drache langweilte sich schrecklich weil er nichts bewachen konnte. So bewachte er eben gerade Siegfrieds Strickzeug als Grugru auf der Insel landete. Er bot dem Drachen die Kiste mit dem gelben Farbenkind als Schatz zum bewachen an. Grugru selbst zog los um das violette Farbenkind zu suchen. Vorsichtshalber verbot Grugru die Kiste zu öffnen. Aber ein Verbot macht bekanntlich neugierig und so schauten Siegfried und Wilhelm doch in die Kiste. Das Gelb sprang heraus und lief so schnell es konnte davon. Damit Grugru nicht herausfinden sollte dass der "Schatz" weggelaufen war, stellten sie einfach den großen Eisenkessel mit Griesbrei hinein. Schon kam Grugru zurück. Er hatte tatsächlich Violetta gefunden und behauptete, sie wäre eine Prinzessin und böse Räuber würden sie umbringen wollen. Der Ritter und sein Drache sollten die Räuber ins Klippenmeer stürzen. Der Drache war von Violetta ganz verzaubert und versprach sie zu beschützen. Grugru und seine Spießgesellen versteckten sich. Wilhelm freundete sich inzwischen mit Violetta an. Er wollte sogar für sie Feuer speien... als Benjamin , Quingel und die Farbenkinder vor der Höhle auftauchten. Sofort vertrieben der Drache und Siegfried die "bösen Räuber". Grugru fing alle Farbenkinder in einem Netz, wärend Quingel und Benjamin auf die Klippen gedrängt wurden. Allerdings konnte sich Siegfried nicht überwinden die Beiden hinunter zu stürzen, schließlich war er ein Ritter und kein Umbringer. Er ging mit dem Drachen ein wenig zur Seite in der Hoffnung, dass Benjamin und Quingel von allein hinunter springen würden. Doch Benjamin baute den Regen-Sonnenschierm schnell in einen Fernseher um und suchte die Farbenkinder. Als sie, im Netz gefangen, auf dem Bildschirm auftauchten, erkannten auch Wilhelm und Siegfried dass sie überlistet worden waren. Benjamin verlor allen Mut, denn er dachte Grugru habe nun doch alle Farben, als das gelbe Farbenkind hinter einem Felsen hervor sprang...

Im Werk blättern
Entdecke zehntausende von Comics und Cartoons
auf der deutschen Comic-Community!


Zur toonsUp-Startseite!