Forum | Allgemeines | Off Topic: MYNOK ist tot.

Thema: 

MYNOK ist tot.

Rede mit
Jeder Künstler kann zu einem Werk angeben, über welche Art von Rückmeldungen er sich besonders freut.
Wenn Du auf diesen Hinweis achtest, kannst das in Deine Kommentare einfließen lassen.

Bitte beachte beim kommentieren auch die Internet-Netiquette.

Bei neuen Kommentaren E-Mail erhalten
Diese Auswahl als Standard speichern
Beitrag abschicken

Alle bisherigen Beiträge
HaChri - 4 Tage, 13 Std.
Hall of Memorys... klingt doch gut, oder nicht ?

Btw:
Ich persönlich finde die Angabe in den Profilen
"Alter: Verstorben" irgendwie schrecklich unpersönlich -
aber ich wüßte aber jetzt auch nicht wie man das besser formulieren könnte.
 
Bommel (toonsUp Team) - 7 Tage, 10 Std.
... ich muss mal drüber nachdenken, natürlich erschüttert es auch mein Herz und erst recht, wenn junge Leute mitten aus dem Leben gerissen werden, aber wir dürfen nicht verzagen und müssen ihnen gedenken.
Letztendlich können wir eine Hall of Memorys oder in der Art anlegen. Ich würde sie dennoch nicht auf die Frontseite stellen.
Dazu kommt wir dürfen keinen vergessen ... ich meine keiner darf unbemerkt von uns gehen ... und da wird es für mich schwierig.

Nur ein paar Gedanken vom Bommel.
 
PauerCmx (toonsUp Team) - 7 Tage, 17 Std.
Ralph Ferres, Mondmann... ??? Gucke deren Accounts gerade durch.
 
SeplundPetra - 7 Tage, 17 Std.
Ja. Gute Idee.

LiddlBuddha, Mynok, Ralph Ferres, Mondmann...
 
PauerCmx (toonsUp Team) - 7 Tage, 18 Std.
Halte ich auch für angebracht. In welcher Form, ist die Frage. Vielleicht als seperater Reiter unterhalb in der "Künstler" Suche. Man sollte allerdings schon auch bei den Familien nachfragen, was da angebracht und akzeptabel ist. Im digitalen Zeitalter sind das schwierige, neue Fragen, Tod und Online-Aktivität. Vielleicht wollen Familienmitglieder manchmal gar nicht, dass sowas bestehen bleibt.
In der Art, wie das Andenken hier an LiddlBuddha gemacht wurde (Sammlung, Banner, Forumsseite) finde ich das gut. Das Forum ist allgemein ein guter Platz dafür.
 
blackwinged_neotu - 7 Tage, 18 Std.
wäre es möglich auch für mynok ein „in gedenken an“ zu erstellen? oder allgemein für toonsup-er die ‚fort‘ sind?
 
Bommel (toonsUp Team) - 12.10.17 16:17
... oh Mann ... Mynok ... Möge Odin mit Dir sein!
------------------------------------------------
Ich hatte erst letztens beim Durchsuchen alter Fotos von Treffen in Berlin an ihn gedacht und wollte ihm mal anmailen... Wir hatten damals noch bis zum Morgengrauen in einer Kneipe in Prenzelberg rumgehangen ... Mann, Mann, Mann ... ist mir irgendwie wie gestern.
------------------------------------------------

http://www.toonsup.de/kunst/tu_treffen_25_02_2012-2?sid=26781
 
blackwinged_neotu - 12.10.17 11:17
nach marco (liddlbuddha) nun auch mynok?
...
sry... ich ertrage das nicht mehr...
mein aufrichtig erschüttertes beileid...
 
Wolfgang - 12.10.17 09:13
Dann ist klar warum man ihn nach seinem Beitrag zur Neuen Welt nicht mehr erreicht hat
 
Leichnam - 11.10.17 22:42
einstern: Ganz typisch, dass kurz vorm Tode noch mal richtig "aufgelebt" wird. Das bestätigt jede Krankenschwester bzw. jegliches Pflegepersonal. Es ist wie ein unbewusstes Tschüss-sagen. Habe darüber auch schon intensiv mit meiner Lebensgefährtin gesprochen, welche jahrelang als Krankenschwester und Rettungssanitäterin gearbeitet hat. Sie hat das äußerst oft erlebt.

Meine Tante hat kurz vorm Tod glockenhell gelacht und verlangte nach ner Flasche Bier.
Marcel Reich-Ranicki wollte sich am Morgen seines Sterbetages über irgendeinen Artikel bezüglich Günter Grass unterhalten, er hätte dabei ganz aufgeregt aus dem Bett gewollt.
Der sterbende Vater meines Arbeitskollegen hat zwei Tage vor seinem Tode um Speiseeis gebeten und es genussvoll gegessen, nachdem er tagelang keinen Bissen mehr zu sich genommen hatte. Er hat da auch plötzlich sein Schweigen gebrochen und auf einmal das Gespräch mit den Familienmitgliedern gesucht.
Natürlich gibt es auch Fälle, wo sich nicht mehr geregt wird. Aber das mit diesen Aktivitäten und dem Lachen usw. hört man immer wieder im Gespräch bzw. liest darüber. In Fachliteratur über das Thema Tod und Sterben wird das auch immer wieder zur Sprache gebracht.
 
einstern - 11.10.17 22:26
Am 31.03.17 war er hier das letzte Mal online.
 
PauerCmx (toonsUp Team) - 11.10.17 19:19
Das gibt einen bitteren Beigeschmack zum zehnjährigen Jubiläum der Plattform. In zehn Jahren passiert so einiges und es ist echt tragisch, wenn so junge Leute von uns gehen. 36 Jahre ... einfach heftig.
 
SeplundPetra - 11.10.17 17:26
So langsam reicht mir dieses Jahr...

Ein paar großartige Künstler, die auch hier bei toonsUp waren, warten schon an einem neuen Zeichnerstammtisch.
 
Danny - 11.10.17 17:16
Das Leben ist so verdammt ungerecht. Ruhe in Frieden, Felix. "Niemals geht man so ganz." Mit deiner Kunst bleibt ein Stück von dir hier und wird immer einen Platz bei uns haben. Maach et jot, un kumm jot rüvver.
 
Hapsam - 11.10.17 16:56
Ach fuck.
 
Leichnam - 11.10.17 16:47
Was er künstlerisch draufhatte, war unglaublich. Schaut in seine Galeriesachen!
Ist wirklich nicht normal, so zeitig wieder zu gehen. Meist sinds Unfälle oder unheilbare Krankheiten. Was genau er für ne Krankheit hatte, hat er nie erzählt hier.

Er kommunizierte die letzten Wochen seines Hierseins ja nur noch aus dem Krankenhaus. Und dann kam lange nichts mehr. Ich dachte: Recherchiere doch mal ... Das ist irgendwie verdächtig ...
Hätt ichs besser mal nicht getan.
Auf der anderen Seite wissen wir jetzt wenigstens Bescheid. Gut jedenfalls, dass er sich nicht mehr quälen muss.
 
Schoenii - 11.10.17 16:40
Ach, come on.. das ist echt nicht fair..
Zuerst LiddlBuddha.. nun Mynok!

Ruhe in Frieden, Mynok.
 
Leichnam - 11.10.17 16:33
Habe es gerade eben (erst) mitbekommen: Unser MYNOK (Felix Chmura) ist nach schwerer Krankheit am 1.4.2017 im Alter von nur 36 Jahren verstorben, leider kein Aprilscherz.
Hier die Todesanzeige:

http://www.maztrauer.de/traueranzeige/felix-chmura/50156364

Ruhe in Frieden, MYNOK! Kann mich gut an unsere Gespräche und PNs hier erinnern, Du warst ein sehr freundlicher, aufgeschlossener und zugänglicher Mensch, der immer einen guten Tipp parat hatte und die Kunst nie als Hobby ansah, sondern als ne Art Berufung. Habe bei Dir nie irgendeine Arroganz festgestellt, wie es ja leider bei so manchem Profikünstler oder auch Nichtprofikünstler der Fall ist. Du hast immer auf einer Ebene kommuniziert, nie überheblich! Wie der Kerl von nebenan halt.

Ruhe in Frieden, Felix!

http://www.toonsup.com/mynok
 
Zurück zum Board