Forum | Rund um toonsUp | Feedback: Ideen, Anregungen und Tipps zu toonsUp: zum Thema Feedback

Thema: 

zum Thema Feedback

Rede mit
Jeder Künstler kann zu einem Werk angeben, über welche Art von Rückmeldungen er sich besonders freut.
Wenn Du auf diesen Hinweis achtest, kannst das in Deine Kommentare einfließen lassen.

Bitte beachte beim kommentieren auch die Internet-Netiquette.

Bei neuen Kommentaren E-Mail erhalten
Diese Auswahl als Standard speichern
Beitrag abschicken

Alle bisherigen Beiträge
Seiten   1  2 
zeichenstift - 22.02.15 20:35
Hier geht es ja um Feedback zum Portal. Ich setze nicht bei den vergangenen Redebeiträgen an, sondern will einfach grundsätzlich eine Rückmeldung geben: Ich finde, dass die Seite sehr klar strukturiert ist. Es gibt einen "aufgeräumten" Eindruck, sowohl vom grafischen Konzept gesehen als auch bei den relativ kleinen Vorschaubildern. Das finde ich gut. Ich habe nicht den Eindruck, von Bildern erschlagen zu werden. Ich bin erst seit kurzem Mitglied, habe jedoch das Gefühl, dass man sich hier ganz gut "zu Hause" fühlen kann. Je einfacher eine Seite gestaltet ist, desto besser. Es zählen schließlich die Inhalte. Und die sind übrigens klasse. Ich erwarte hier gar keine hochprofessionellen Kunstwerke. Die Vielfalt macht das Ganze sehr spannend. Und natürlich auch die angenehmen Nutzer hier. So weit fürs Erste. Weiter so!
 
PauerCmx (toonsUp Team) - 14.02.15 15:55
Ich finde das ist eine ziemlich spannende, wenn auch verwirrende Idee.

Aber in Zukunft solltest du das klarer zum Ausdruck bringen! Denn du hast hier einige Leute gerade ziemlich verärgert damit.
 
miro2 - 13.02.15 20:15
 
feueralex88878 - 13.02.15 19:45
Leute, ich wusste, dass ihr mein Text-Comic ernst nehmt, aber dass ihr es SO ernst nehmt, hat mich echt gewundert.
Wenn jemand (aus langeweile) meine anderen Comics folgt, der weiß, dass man dieses Comic nicht zu 100% ernst nehmen soll. Dieses Comic soll NUR zur Hälfte ernst genommen werden. Der Rest ist einfach nur übertriebener Schwachsinn, den ich mir ausgedacht habe, weil es für mich irgendwie witzig klang. Ja, Ich bereue es, dass ich dieses Comic veröffentlicht habe, wenn ich mir die Kommentare lese, die IHR mir geschickt habt.
Aber ihr müsst doch verstehen, dass ein Teil dieses Comics meine Figur Alex Herstein "kreiert" hat. Er ist ein Angeber, der schnell berühmt werden will und der sich ständig aufregt, wenn er es nicht schafft.
Nehmt dieses Comic einfach nicht ernst, OK.
Meine Message im Comic lautet einfach nur:
Ich verbesser mich nicht, ich brauch Hilfe, helft mir.


Die Message von meiner Figur lautet:
ICH BRAUCH KLICKS!! GEBT MIR KLICKS!! UND 5 STERNE BEWERTUNG!!!
 
Hapsam - 20.12.14 22:18
Ignorieren und weitermachen.
 
SeplundPetra - 20.12.14 22:09
 
feueralex88878 - 20.12.14 21:37
Leute. Mal ehrlich, da ist ja wirklich nichts los bei toonsup!!
Niemand benutzt die Internetseite, um etwas richtig dummes zu machen! Können wir nicht mal an einem Tag vllt. das Gleiche posten od. ein "ABC" auf der Startseite machen?
 
SeplundPetra - 20.12.14 17:07
@feueralex: Hairaten?!
 
feueralex88878 - 17.12.14 21:22
Ich bin ein Fisch und liebe die Zahl 19. Was soll ich tun?
 
Kiste - 08.12.14 16:08
@ Java: Nein keine Jury, sondern alle angemeldeten Betrachter. Und nur eine Stimme pro Woche. Vielleicht werden so ein paar Perlen an die Startseite gebracht, die sonst in der Masse untergehen. Die Sternebewertung ist da etwas zu inflationär, finde ich.
Und mit den Comics, dass kann man ja einstellen in seinen persönlichem Profil, dachte ich. Aber gerade solche wöchentlichen bzw. regelmäßigen Sachen sollten irgendwie einen besonderen Platz erhalten.

 
Java - 07.12.14 22:00
@Kiste: Für sowas braucht's aber eine kompetente Jury, die wöchentlich alle Beiträge durchschaut, möglichst objektiv nach einem zuvor festgelegten Kriterienkatalog beurteilt, und die sich am Ende auch noch auf einen Beitrag einigt. Das erscheint mir ganz schön ambitioniert.

Embes Insel gefällt mir persönlich auch total gut - aber dann müssten man der Gerechtigkeit halber anderen ambitionierten Projekten (man denke da etwa an NiGuNeGu) genauso einen Ehrenplatz einräumen.

Man könnte andernfalls natürlich auch die Rubriken Cartoons und Comics noch splitten, sodass längere Geschichten auch länger zu sehen sind. Nur kämen nicht so regelmäßige Besucher der Plattform dann möglicherweise, dass sich hier nix tut.

@Hapsam: Ja, die Idee sehe ich als einen guten Kompromiss. An manchen Tagen dauert es nur wenige Stunden, bis ein neuer Cartoon die Startseite schon wieder verlassen hat. Zumal es immer wieder vorkommt, dass Künstler ihre eigentlich eher illustrativen Werke unter "Cartoons" einordnen (passiert ja schnell, weil man die Rubrik beim Hochladen zweimal angeben muss).
 
Hapsam - 07.12.14 13:56
Wenn wir schon dabei sind, wie wärs mit mehr Werken auf der Startseite? Derzeit ist es ja einzeilig, wieso das nicht auf 3 Zeilen erhöhen? Gibt ja nicht umsonst ein Rädchen auf der Maus.
 
Kiste - 07.12.14 13:04
Toon der Woche, Monat & Jahr.
Der gute Hr. Leichnam schrieb kürzlich unter einen Strip "Gag der Woche". Dies wäre doch eine gute Rubrik, "Toon der Woche". Unter jedem neuen Upload können alle Betrachter eine Stimme hinterlassen für das bester Werk der Woche. Dieser erhält natürlich einen Extraplatz auf der Startseite. Könnte man noch ausweiten auf das Jahr (da stellen sich dann alle Wochengewinner).
Ach und ich finde "Die Insel" von EMBE sollte ständig auf der Startseite zu finden sein. So ein derart ambitioniertes und zudem gutes Werk sollte gewürdigt werden.
So meine Ideen der Woche
 
Made (toonsUp Admin) - 28.11.14 16:34
@fuenf: Danke für Dein Relativieren. Wir kriegen auch schon öfter mal ein schlechtes Gewissen, wenn wir all die Wünsche hören, die wir im Moment nicht erfüllen können.

Trotzdem sehen wir auch, dass die Seite noch einiges Potential hat, was nicht ausgeschöpft ist.
 
fuenf - 26.11.14 09:39
@Made & @Ron: eine Website wie diese muss immer verbessert werden! Um weiter zu wachsen, nicht weil sie schlecht wäre.

Keine leichte Aufgabe für Euch - Den reibungslosen Betrieb sicher stellen und bei eilfertigen Änderungen und Umbaumaßnahmen das Konzept nicht aus dem Auge verlieren. Daher die Ehrenbezeichnung 'Obermaschinisten'

Ist für uns User natürlich 'very easy' von bequemen Lehnstuhl aus, an Euch paar Männekes stetig Erwartungen zu stellen. Jedem User steht allezeit frei, ganz seinen aktuellen Stimmungen und Ressourcen gemäß, hier mit Werken und Kommentaren hinein zu buttern oder vorübergehend abzutauchen.
Fluktuation, also Zu- und Abgänge, Auf und Ab ist voll normaaal.

Von der -von einigen gepflegten- Weltuntergangstimmung halte ich wenig. Was jemand hier für sich herauszieht hat immer ganz viel mit ihm selbst zu tun.

Denn die möglichen Erwartungen sind hier weit gestreut. Möglicherweise sind sie bei mir selbst über die Zeit veränderlich. Allen immer recht machen geht nicht. Die einen wollen kommunizieren, andere nur präsentieren, wieder andere vorwiegend Sternchen abkassieren und ganz andere eben nur genießen und sich ganz lecker von bunten Bildern unterhalten lassen - alles das und noch mehr ist drin!

Faktisch existieren hier mehrere Stile, Cliquen, Kulturen nebeneinander - mit vielen Berührungspunkten, was ich sehr begrüße. Tatsächlich kann ich bei mir z.B. durch die Auseinandersetzung mit den vielen unterschiedlichen Werken hier einen gewissen Wandel in meiner persönlichen Geschmacksbildung feststellen.

Das das Team mal verschnaufen und innehalten muss, dafür habe ich vollstes Verständnis. Beste Wünsche, das auch das Personelle bald wieder ins Lot kommt und das Ihr mit Eurem Konzept die größtmögliche Akzeptanz bewirkt
 
SeplundPetra - 22.11.14 15:49
Ohja, der Smiley ist super! Bitte aufnehmen!
 
HaChri - 22.11.14 11:18


...ist das so ? ? ? SCNR...
 
LiddlBuddha - 21.11.14 07:40
Sunclasses zu jederzeit! :D
 
feueralex88878 - 20.11.14 16:17
Leute,
es soll bei den Kommentaren ein Smiley mit cooler Sonnenbrille geben, weil...
ALLES SIEHT MIT SONNENBRILLE COOL AUS!!!
 
Made (toonsUp Admin) - 15.11.14 14:19
Hallo Leute,

vielen Dank für euer großes Interesse an toonsUp und den vielen guten Verbesserungsvorschlägen.

Sowohl ich als auch Ron haben aktuell ein ziemliches Zeitproblem. D.h. wir können demnächst wenig neue Ideen umsetzen (vor allem wenn dazu etwas neues programmiert werden muss).

Wir sehen auch, dass sich in der Betreuung der Seite etwas verbessern sollte, damit mehr von Euren Vorschlägen aufgegriffen werden können.
Es wäre wirklich sehr schade drum.

Momentan kann ich nur sagen, dass wir an der Lösung unserer personellen Probleme arbeiten.
 
MKBerlin - 03.11.14 19:35
Ja, ich hab' mich wieder beruhigt, aber gelegentlich muss so ein Ärgergefühl mal raus, sonst hab' isch Magengeschwür.
@Fury: Das mache ich eigentlich auch so, dass ich nur die Bilder bewerte, die mir richtig gut gefallen und dann gibt's 5 oder 4 Sterne.
@Java: Petzen mag ich nicht so, aber danke für den Tipp. Aber das kommt schon vor, dass hier das 1- oder 2-Sterne-Monster umgeht. Eigentlich auch ein bisschen kindisch von mir, sich darüber aufzuregen. Nur diesmal hat es zwei Bilder getroffen, von denen ich meine, dass sie qualitativ nicht nur 2 Sterne wert sind, unabhängig von Witzgeschmäckern, die sind aber eh nicht bewertbar, meine ich. Also, wie schon gesagt, der Berliner Bär hat sich wieder beruhigt und baut weiter am Fluch.. äh Flughafen (zwinker @ schinskii)
 
Toonster - 03.11.14 15:19
Dieses Sternebewertungssystem ist sowieso nicht repräsentativ. Da kann ja wirklich jeder Lehrer spielen. Bei meinen Beiträgen schalte ich diese Bewertungsfunktion sowieso aus.

Seit langem gebe ich auch keine 0 bis 5 Sternebewertungen mehr ab. Wenn mir was gefällt drück ich auf die 5 (oder die 4, dann kann keiner sagen, dass ich immer nur 5 Sterne verteile. )

@MKBerlin: Stell die Bewertungsfunktion bei Deinen Beiträgen einfach ab, dann machst Dir schon keine Gedanken darüber. Ging mir genau gleich.
 
Java - 03.11.14 14:12
@MKBerlin: Echt? Bewertungstrolle hatten wir schon eine Weile nicht mehr hier. Gib mal Made und Ron Bescheid, die können da vielleicht was machen und den Einsternchen-Verteiler identifizieren und dauerhaft blockieren.

Wegen solcher Hanseln gleich das Handtuch schmeißen zu wollen, wäre schade - und genau das, worauf die aus sind. Die sollten statt dessen mal selbst zum Stift oder Pinsel greifen - macht definitiv mehr Spaß als andere runterzumachen!

@Gesichtsloser: Aus toonsUp eine Verwertungsplattform machen zu wollen, geht m.E. komplett an der eigentlichen Sache vorbei. Wer auf bezahlte Aufträge aus ist, sollte nicht darauf hoffen, auf einer Plattform mit hunderten von anderen Künstlern von einem potenziellen Auftragsgeber entdeckt zu werden sondern sich eine schicke Website zu- und Profile bei diversen Social Media Plattformen anlegen und von dort aus AKTIV auf die Kunden zugehen.

Der Reiz von toonsUp ist, finde ich, dass man hier als Künstler Gleichgesinnte findet, diese über die Plattform dann vielleicht auch mal in Echt und in Farbe kennenlernt und hier und da eine Inspiration oder einen guten Tipp abstaubt und ansonsten einfach täglich kostenlos ein paar Lacher (oder zumindest Schmunzler) serviert bekommt.

Natürlich finde ich es auch schade, dass die Besucherzahlen ein bisserl im Keller sind. Einer der Hauptgründe ist sicherlich der Google Pagerank, weswegen nicht mehr so viele Suchtreffer von der Suchmaschine auf die Plattform verlinken.

Bildbeiträge mit einem kurzen Begleittext und ein paar (nicht zu vielen) passenden Stichwörtern helfen schon mal den Traffic anzuschieben. Auf andere Beiträge zu verlinken auch. Und von anderen Seiten oder Social Media-Plattformen (fb, twitter, ...) auf toonsUp zu verlinken noch gleich mal soviel. Da sind natürlich die Künstler hier aufgefordert, ein bisschen was zu tun. Ist aber nicht jedermanns Sache - und nicht jedermann ist auf Facebook und so...
 
MKBerlin - 03.11.14 11:28
Was mich ankotzt, sind diese anonymen Abwerter. Habe es gerade wieder bei Bildern von mir gesehen. Was soll die Scheiße? Das hat mit feedback nun mal gar nichts zu tun. Kann der/ oder diejenige nicht wenigstens schreiben, was nicht gefällt? Überlege echt, ob ich hier noch weiter ausstellen soll, Ich mag mich nicht ärgern, aber es ärgert mich!
 
SeplundPetra - 02.11.14 21:10
Danke für die Vokabelhilfe
 
Gesichtsloser - 02.11.14 14:18
Es tut mir leid, dass ich mich so missverständlich ausgedrückt habe.

Comissions sind einfach kleine Bilder, die oft nur 1-2 Charaktere plus Hintergrund zeigen.
Diese Charaktere können berühmte Figuren aus Filmen, Videospielen oder ähnlichem sein, ziemlich oft sind diese aber auch von den "Kunden" (normalerweise keine Geschäftskunden, sondern Privatleute) selbst erfunden.

Adoptables hingegen sind von dem Künstler selbst entworfene Figuren (manchmal auch mit Hintergrundgeschichte ausgestattet) die gekauft/"adoptiert" werden können. Alle Rechte an den Charakteren gehen hierbei auf den Kunden über.

Visibility ist Sichtbarkeit bzw. die Präsenz des Künstlers. In dem Fall meinte ich, dass die Künstler über toonsup nicht genug Kunden ansprechen und toonsup nicht wie andere Plattformen als digitale Bewerbungsmappe genutzt werden kann.

Die Idee dieser Youtubeuploadvorstellung auf der Startseite finde ich übrigens gut.

PS: Wenn ich etwas falsch erklärt habe bitte ich um Korrektur.
 
SeplundPetra - 02.11.14 11:44
Viele gute neue Ideen. Schön. Die Sache mit youtube & co. lässt mich da grad nicht los. Youtube kenne ich nämlich, für den Rest bin ich nicht so zu haben, aber das ist ja individuell und persönlich, einige Vokabeln, die der Gesichtslose nannte, sagen mir überhaupt nix (comission, adoptables, visibility - da kann ich mir das vielleicht noch zusammenreimen).
Youtube: Vorausgesetzt es sind da genügend Videos von Toonsupler, die auch von dieser Seite aus dort Interessierte requirieren möchten, könnte man doch, ähnlich wie es mit den Tagesvorstellungen, den aktuellen Uploads in Bereich Comic/Cartoons bzw. Illus und im Bereich "Veröffentlichungen" ist, ein Fenster einbauen, wo man direkt die neuesten youtube-Beiträge anklicken kann.

Kam mir nur grad so in den Sinn.
 
Gesichtsloser - 02.11.14 00:35
Leider muss ich zugeben, dass auch ich nur noch sporadisch auf toonsup vorbeischaue.
Ich sehe folgende Hauptprobleme:

1. Viele der seit 2-3 Jahren neuen Nutzer laden auf einen Schlag sehr viele Bilder hoch, bekommen nicht das erhoffte Feedback und witmen sich anderen Plattformen oder Hobbies.
Auch ich zähle mich zu dieser Gruppe von Usern.

2. Viele Leute, die schon länger bei toonsup dabei sind und Teil der vielbeschworenen Familie sind, sind professioneller geworden und haben sich von toonsup abgewendet, da diese Plattform ihnen nicht genug Visibility bei potenziellen Kunden bringt.
Eigene Websites und facebook sind ja schön und gut, aber bis jetzt noch Gift für toonsup.

3. In den heutigen Zeiten (1 Jahr ist im Netz ziemlich viel) ist toonsup nicht mehr wirklich bequem und komfortabel.

4. SocialMedia ist nicht richtig in das Konzept dieser Seite eingebunden.

Allerdings habe ich mir auch Gedanken zu Lösungsansätzen gemacht:

zu 1. Diese Problem ist außer durch Engagement von Userseite sehr schwer zu beheben, aber ein erster Schritt wäre es neue Nutzer nach der Anmeldung darauf hinzuweisen, dass es schlauer ist ihre Werke nicht alle auf einmal hochzuladen und auf Feedback zu hoffen, sondern über einen längeren Zeitraum ihre Bilder zu posten.

zu 2. Toonsup hat schon einen Schritt in die richtige getan, aber auf dieser Seite sollten Sachen wie Comissions oder Adoptables mehr unterstützt werden.
Das Profil sollte nicht nur Homepage heißen, sondern auch gleichwertig für die Vermarktung von eigenem Content werden.

zu 3. Dieser Punkt ist ohne einen Investor oder eine Spendenaktion/Kickstarterkampagne nicht zu realisieren, da toonsup ein Hobbyprojekt ist.

zu 4. Die Idee eines gemeinsammen Youtubeaccounts finde ich schon sehr toll. Auch eigene YT- , Twitch- oder ähnliche accounts sollten stärker mit toonsup verbunden sein. Auf Facebook, Twitter und anderen Portalen MUSS toonsup besser vertreten sein und auch sollten diese Netzwerke in toonsup mehr eingebunden sein.

Ein persönliches Anliegen von mir ist die Implementierung eines Fensters, über das man direkt zu allen neuen Werken/neu hinzugefügten Seiten von Werken seit seinem letzten Einloggen gelangt. Am besten wie bei DeviantArt mit einem Zähler dieser Werke.
 
Toonster - 01.11.14 20:21
Registrierte Nutzer schreiben Feedback, gegebenenfalls.
Nichtregistrierte Nutzer schauen nur, liefern aber den eigentlichen Traffic.
(Zweiter Punkt ist mir wichtiger.)

Ich lese aber gerne fundierte, konstruktive, positive und negative Kritik, oder einfach nur nen passenden Satz zum jeweiligen Beitrag.
Aber am liebsten lese ich Smileys:
 
Leichnam - 01.11.14 10:22
Im Grunde genommen gibt es hier ja auch Feedback. Habs zwar unter einem Egon-Bild auch mal angeprangert, dass da zu wenig kommt, aber halt ... Mal kurz nachgedacht schließlich und drauf gekommen: Es findet hier immer in Schüben statt. Zwei drei Tage mal recht spärlich, dann plötzlich wieder wie ne Lawine.
Letztlich ist es schön und gut, auch Tipps zu bringen, Hinweise usw, Kritik. Aber letztlich ist es ja ne Unterhaltungsseite, das sollte man auch nicht aus den Augen verlieren.

PowerCmx hat sehr viel gemacht für die Seite, hat sich den Arsch aufgerissen. Und letztlich hat er sich nach Jahren gefragt: Warum eigentlich? Warum war früher mehr los? Warum heute spärlicher?
Das kann man nachvollziehen. Man darf aber auch nicht erwarten, dass es hier ne zweite Heimat wird. Es ist eben immer noch Internet. Internet-Unterhaltung. Mit vielen lehrreichen Aspekten, stimmt. Doch vordergründig an sich oberflächlich. Das hat Unterhaltung meistens an sich. (Es sei denn, es ist was Tiefes wie zum Bleistift Buddenbrooks - das ist auch Unterhaltung, aber eine staubtrockene. Da muss man kämpfen, um durchzukommen ...)
 
SeplundPetra - 31.10.14 07:33
Hm... In gewisser Weise passt der Beitrag, aber eigentlich auch wiederum nicht. Denn Feueralex spielt immer mit den "Ich krieg zu wenig Klicks und Kommis"-Anspielungen. Das tat er auch schon bei seinen allerersten Uploads. Auf Tipps und Kommentare von mir bezüglich dieser Thematik sagte er ganz ehrlich: Es steckt da gar keine Kritik drin, es soll bloß unterhalten. Wie man an diesem Thread sieht, hat er damit aber dennoch den Nerv von einigen getroffen. Auch wenn ich dennoch denke, dass sein Beitrag nicht unbedingt... huuuuuuuiiiiiiiii ein Regenbogenpony!!!

 
HaChri - 30.10.14 21:16
Beitrag von FeuerAlex
Ich denke dieser Beitrag von FeuerAlex passt hier ganz schön in Thema
 
Der_Sekundenzeiger - 26.10.14 01:21
Noch ein Nachtrag

Auch wenn es damit wieder ein zunächst nur Geben der Starken ist: Diese Seite könnte mehr User requirieren, wenn tatsächlich nicht nur inhaltlich sondern auch auf die Techniken und das Handwerkliche gemünzt mehr Bereiche gegeben wären.

Bereiche, in denen sich Profis untereinander austauschen - auch nicht-profis sollten kommentieren dürfen.

Bereiche, in denen Profis Tipps für Nicht-Profis geben für bestimmte Stile, Techniken, Motive... a la "How to draw..."

Bereiche, in denen sich Nicht-Profis dem harten Urteil von Profis stellen. Gefragt wird: Wat mach ich falsch? Wat mach ich richtig? Sollte ich die Stifte beiseite legen und mir ein andres Hobby suchen? :D

Bereiche mit Aktionen: Hiermit sind nich unbedingt Wettbewerbe gemeint. Es könnte nämlich auch Aktionen geben, die sich mit bestimmten Techniken und Stilen beschäftigen. LiddlBuddhas Facebook Challenges inspirieren mich hier.
Ein Beispiel könnte sein: Lasst uns Architektur zeichnen und schauen, mit welchen Techniken das funktioniert. Das könnte man danach auch schön diskutieren. Geht Architektur auch ohne Lineal und Geodreieck? Ja, nein, weshalb? Was funktioniert da besser bzw. für welchen Zweck besser?
Anderes Beispiel: Was ist mit Wasserfarben möglich? Jeder gibt sein Bild, Cartoon etc. mit Wasserfarben gemalt ab. usw. usf.
 
Der_Sekundenzeiger - 26.10.14 01:17
Leute, wir haben 01:16 verzeiht btte alle Fhler im vrgen Pots, asgeshclafen kann ihc es bessr. :D
 
Der_Sekundenzeiger - 26.10.14 01:14
Pauercmx, schade, dass du gehst. Vor allem eben die Direktheit in der Diskussion wird hier fehlen. Von meiner Stelle aus vor allem ein Dankeschön für die direkten und dadurch hilfreichen Worte zum blödsinnigen Kaufen von schlechten Grafiktabletts.

Zur Diskussion über das Einschlafen bzw. die Wiederbelebung von toonsup:

Punkt 1) Das Forum ist für mich ziemlich unübersichtlich und leicht zu übersehen, so habe ich diese Diskussion zum Beispiel gerade eben durch Zufall erst wahrgenommen.

Punkt 2) Auch mir kam vor kurzem der Gedanke -- nämlich da wo ich selbst dachte (und hoffentlich auch ausführte) "Hier muss man doch an dem Bild monieren oder positiv hervorheben!" --, dass es schade ist, dass die Cartoons und Illus oft nur auf inhaltlicher Ebene diskutiert werden. Es hält mich nicht davon ab, bei toonsup weiter zu machen, aber schade ist es doch.
Zumal ich vor allem deshalb hier veröffentliche, um neben den geliebten positiven Worten Konstruktives zu erfahren. Ich habe viel zu lernen und erhoffe mir KOmmentare, die mir Schwächen und Stärken zeigen, die mir Tipps geben, was ich ändern kann, was ich probieren könnte etc.
[Hier danke ich vor allem Leichnam und uglytoons fürs Starkmachen fürs Finden eines eigenen Stils.]

Punkt 3) Ja, das Layout müsste modernisiert werden. Optisch freundlicher.

Punkt 4) Ich stimme zu, dass man vieles auch als User selbst besser machen kann. So bemühe ich mich oft, beileibe nicht immer, auch etwas zu Technik, Bildaufbau etc. zu sagen. Da ich selbst kein Profi bin, formuliere ich vorsichtig. Aber ich denke, ich gebe mir Mühe eure Werke zu analysieren und auch stilistische Stärken und Schwächen zu benennen. So kann das doch jeder machen, den es gerade um diese Punkte geht.

Punkt 5) "Profibereiche" und Aktionen
Punkt 5 a) Anstatt nur Aktionen für Profis mit hohen Ansprüchen an Kritik zu machen, könnte man vielleicht einen kompletten Bereich einrichten, indem es vorrangig darum geht, das Bild handwerklich zu sehen und zu kommentieren. (Sorry, falls das in den ausführlichen KOmmentaren vor mir schon geschrieben wurde, es ist spät).
Da könnte in dem Sinne immer noch jeder posten, aber er müsste damit einverstanden sein, dass sein Werk ohne Blatt vorm Mund gänzlich zerfleddert werden kann.

Punkt 5 b) Mehr Aktionen könnten die Aktionen banalisieren, aber auch eine Bereicherung sein. Das sollte man ausprobieren. Immerhin hat meine Schwester, die besser zeichnen kann als ich, durch das Art Battle Lust bekommen, auch mal an einem solchen Wettbewerb teilzunehmen. Sie ist etwas traurig, dass das nächste wohl viel später geschlagen wird.
Also Ideen sammeln, Aktionen ins Leben rufen und für alle User bewerben. Ich will auch drüber nachdenken und nicht nur postulieren.

 
PauerCmx (toonsUp Team) - 24.10.14 14:08
@fuenf: Ja ja, so schön ist es in der Theorie mit den Kommentaren. "Wer selber kommentiert, bekommt Kommentare". Die Realität sieht anders aus.
Und wenn man nicht einmal mehr für die kostenlos gebotene Unterhaltung Rückmeldungen erhält, wird's düster. Ich lese hier weiterhin und mich reizt es auch immer noch etwas zu schreiben, aber ich mache das jetzt nicht mehr. Eine große Komponente dieser Community ist hier im Stillen abgebrochen. Wie Robin unten geschrieben hat (und ich habe es fett hervorgehoben), es scheint für neue Besucher der Seite fast so, als wäre hier eine eingeschworene, kleine Gruppe an Usern aktiv, anonyme, zufällige Leser und Content-provider (Zeichnende User), die außer Hochladen keinen Beitrag zur community leisten. Selbstwerbung sozusagen, völlig legitim übrigens! Aber halt schade, wenn sie als Neue auf Kommentare unter ihren Werken nicht reagieren und schon erst recht nicht andere Sachen anschauen oder kommentieren.

Neben dem veralteten Layout ist das momentan das größte Problem hier. Es ist wichtig darauf hinzuweisen und noch viel wichtiger etwas dagegen zu unternehmen. Aber es tut mir leid, ich mag nicht mehr. Habe schon einiges beigetragen, seit ich hier bin. Ich habe einiges ins Englische übersetzt (und von einem Muttersprachler korrekturlesen lassen), Layout-Grafiken beigesteuert, im Team mitmodertiert und Usern bei Problemen geholfen. Alles gerne gemacht, aber ich fühle mich hier als Uploader nur mehr fremd.

Ich hoffe wirklich es geht wieder bergauf und es lassen sich die User wieder motivieren länger zu verweilen, als nur ein paar Sekunden und sich endlich wieder ausführlicher zu beteiligen.

Punkte für hilfreiche Bewertungen oder eine Markierung in der Art hört sich echt gut an!
 
fuenf - 24.10.14 13:30
Feedback ist doch das (karge Brot) des Künstlers.

Schön, wenn Bilder Wechselgespräche anstoßen. Von mir aus auch kontrovers. Spannende Bilder messen sich für mich eher an der Anzahl der Kommentare als an der Anzahl Sterne.

Objektiv ist das natürlich alles nicht: wie in der Kneipe gilt der Stammgast zunächst mal mehr als der Neue. Klickenwirtschaft könnte man auch naserümpfen.

Aber menschlich eben, d.h. wer Kontakt aufnimmt kriegt Kontakt. Speziell hier bei TU läuft das ganz wohlmeinend - wem es danach ist, kommt auch schnell rein. Soziale Investition trägt also gute Früchte. Wie? Ganz einfach:

Wer selber kommentiert, wird kommentiert.

Um die Qualität der Kommentare weiter zu fördern wünsche ich mir von unseren Obermaschinisten einen geeigneten Klickmechanismus mit Zähler, z.B 'Hilfreich/nicht hilfreich' oder 'Dem stimme ich zu'
 
valdore - 18.10.14 20:32
Ja das mit dem Feedback ist schon so eine Sache für sich.
Ich selbst bin jetzt seit gut vier Jahren dabei und muss gestehen, das auch ich etwas nachgelassen habe. An manchen Tagen geht es mir fast so als würde ich meine E-Mails lesen wollen - da klicke ich auf die ToonsUp-Startseite (häufig sogar ohne mich einzuloggen), gucke ob es was neues gibt und dann bin ich auch schon wieder weg.
Woran das liegt kann ich euch nicht sagen, immerhin gibt es ja hier genug zu sehen.

Die Ideen die hier gerade durch den Raum schwirren, find ich garnicht mal so schlecht.
Die Aktionen könnten aber wirklich mal ihre eigene Kategorie auf der Startseite vertragen - da (so geht es mir jedenfalls) das Werbebanner doch ein wenig untergeht, so 'alleine" am Rand.
 
Robin - 18.10.14 14:19
Ich melde mich auch mal, da ich auch zu der Gruppe gehöre, die von Anfang an nicht wirklich aktiv war und bisher auch keinen Anreiz hatte das zu ändern.

Neue Punkte habe ich nicht wirklich, da die Hauptgründe schon genannt wurden.
Zusammengefasst stimmt es aber, dass es mehr wie eine geschlossene Gesellschaft der Haupt-User wirkt. Wie eine Gruppe von Freunden, die gerne zusammen rumhängen und nur für sich zeichnen - und nicht wie eine große Community.
Man sieht meistens dieselben Namen. Und auch immer nur brave, motivierende Worte - und nicht mal die groß ausformuliert als richtige Kritik.
Ich hatte auch nie das Gefühl, etwas negatives sagen zu dürfen.
Keine Ahnung ob andere Neulinge dasselbe Gefühl hatten, aber für mich wirkte es sehr schwer wirklich reinzukommen - eben durch dieses Gefühl der Geschlossenheit.

Da ich mich nicht wirklich als leidenschaftlichen Zeichner bezeichnen kann, kann ich auch nicht spontan sagen wie man das verbessern kann, aber Mandelbrots Ansätze fand ich schon sehr gut. Sie klingen nach Maßnahmen, die die Seite... professioneller machen?
Videos sind zeitaufwändig und nicht so easy, also würde ich die Prio tatsächlich erst mal auf die Mechaniken und das Layout der Seite setzen.

Auch wenn ich nicht viel Denkanstöße beitragen kann, bin ich jetzt doch sehr gespannt ob - und wenn ja, was - sich ändert...
 
LiddlBuddha - 18.10.14 13:48
Ich finde, ihr habt alle recht!
Es fehlt definitiv die große Leidenschaft wieder viel auszutauschen, fundierte Kritik aus zu üben und vorallem Kontakte zu knüpfen.
Ich pflichte besonders Neotu bei. Die Liste meiner hier kennengelernten Kontakte und Freunde ist enorm in den letzten Jahren mit der Zeichnerei gewachsen.

Das Aktionen das Leben wieder groß einhauchen, könnte machbar sein. Aber gesponserte Wettbewerbe oder Aktionen (vorallem regelmäßige) sollten hier das Feuer wieder entfachen. Die derzeitigen Aktionen sind mehr die Sammlungen nach Themen, die für mich eher in diesem Punkt einer Katalogisierung gleichen, die für die Klickquote, angenehm sind. Es ist durchaus nett anzusehen, aber es fehlt meiner Meinung nach der Publikationsreiz, der bei z.B. MyComics immerwährend vorhanden ist.
Das liegt unter anderem daran, dass auch der Panini-Verlag dahinter steht und für eine aktive Beteiligung der User und ständige Präsenz der neusten Comicserscheinungen sorgt.
Könnten wir sowas zum Beispiel auch mit den Tokiopop-Verlag machen?

Andererseits verstehe ich den stilleren oder teils rauerern Tonfall in den Kommentaren, bei Kritikausübungen, die nicht dem Mainstream entsprechen durch aus. Unser Kollektiv ( so nenne ich es mal) wächst in ihren auswärtigen Aufgaben (Beruf und Familie) und es ändert sich auch das Gemüt und Verständniss für die Kunst in Comic oder Illustrationsform. Die "künstlerischen Herausforderungen" finden kaum mehr hier statt, im Vergleich zu anderen Foren, und dadurch verblasst die große aktive Leidenschaft durch die konkurierenden Publikationsmedien und - möglichkeiten, sowie den Besinnungen der Künstler.

Das betrifft auch mich: In den letzten zwei Jahren ist auch meine Aktivität leider durch meine Arbeit ziemlich zurück gegangen, da mich die Arbeit in meinen unbeschwerten Gemüt und Motivation fürs Zeichnen massivst angegriffen hat. Ich bin zwar seit März ohne Arbeit, dennoch spüre ich eine zurückhaltende Erschöpfung, dank der ehemaligen Arbeit. Es fehlte mir eine zeitlang auch die Kraft den Stift in der Hand zum Zeichnen zu bewegen. Das sieht heute wieder anders aus.
Ich habe mich selbstständig als Zeichner gemacht und übe meine zeichnerische Kraft mindestens 6 Stunden am Tag aus, sodass ich wieder, wie früher, outputstärker werde. Die Livestream-form, die Mandel angesprochen hat, sind für mich ein gutes Zwangmittel, etwas kreatives zu tun. Quasi den Stein wieder ins Rollen zubringen.

Andererseits läuft auch eine monatliche Aktion auf Facebook: "CHALLENGE THE ARTIST", bei denen ich zwischen Basic und Funthema wechsel. Ich kann auch gern Toonsup mit einspannen, wenn die Neugier und die Schaffenslust dazu da ist.
Mir geht es vorallem mit der Challenge darum, den inneren "kreatiefen" Schweinehund zu bekämpfen und etwas zum Zeichnen zu pushen.

Ich wäre durchaus dazu geneigt mehr mit anderen Portalen zu interagieren, damit wir uns aus den hinteren Reihen etwas mehr nach Vorne bewegen. Toonsup mit einem regelmäßigen laufenden Youtube-Channel wäre durch aus machbar, wenn sich einmal in der Woche ein Künstler findet, der seine Erfahrungen und Tipps auf Video aufnimmt und verbeiten will. Wer ist für sowas gemacht?
Dann stellt sich die Frage: Alleine ein Video machen oder in einer Gruppe? Länge der Videos ( Die Durchschnittlänge der am häufgsten geklickten Videos liegt bei etwa 10Minuten.)? Fachkundige oder Streamvideos brauchen Zeit! Wenn der User Sycra mit seinen Jungs ein Stream macht läuft ein Video meist zwischen 90-120 Minuten. Welcher User nimmt sich die Zeit für solange Videos?

Die Frage ist, was könnten wir anbieten, wenn wir einen YT-Channel haben und wie könnten wir uns hervorheben?
Welche Fragen, welche Anliegen bearbeiten wir in den Videos? Wie agieren und reagieren wir mit den Kommentaren unter Videos?
Braucht es einen Moderator? Wie sieht das Klick verhalten auf YT aus? Welche Themen sind angesagt?
Ich verfolge das Klickverhalten auf YT durchaus in den Jahren mit und sehe in den empfohlenen Seiten Themen wie Spiele-Lets Play, Beauty-Channels und irgendwelche Comedy- und Communityaktionen, die die breite Maße haben will.

Was wir ansprechen ist als speziell für Zeichner und Leser zu sehen, wie man an den Klicks erkennen kann.
Selbst amerikanische namenhafte Zeichnerkollegen wie Sycra und Mark Crilley tendieren zwischen 260.000 und 1,7Mio Abonennten, die allerdings in mühsamer und langjähriger Ausdauer und Regelmäßgkeit ihrer Betreiben der Channel auf diesen Nenner gekommen sind. Für den deutschsprachigen Raum ist eine so hohe Erwartung schwer zu erfüllen.

Selbst die Zeichnerin Marie Sann hat ihr Channel vor einigen Monaten eröffnet und sich auf YT probiert.
Zuletzt war sie vor zwei Monaten aktiv. (Stand 18.10.2014).
http://www.youtube.com/user/mariesannartist

Meine Frage hier zu ist nicht ob wieder sowas auch schaffen können, sondern wie?
Wo können wir zusammen einen gewissen Publikationsreiz fördern, der Zeichner motiviert mit einzusteigen?

Wir sind durchaus in der Lage uns zu erweitern und mit anderen Mitteln für Aufmerksamkeit auf Toonsup zu sorgen.
 
Java - 18.10.14 12:08
@mandelbrot: Ja, das kann ich gut nachvollziehen - ihr habt alle in diesem Jahr wieder ziemlich die Bude gerockt! Muss echt frustrierend sein, wenn die Beiträge nicht recht wahrgenommen werden, weil sie aus der Voransicht verschwinden.
 
blackwinged_neotu - 18.10.14 11:59
@mandel:
...
verdammt...
das hat so ziemlich alles aufn erdgern gebracht, dass man hier hat sagen können.
respekt, maitre...
 
Java - 18.10.14 11:53
So, es ist Wochenende, und damit kann ich (Vollzeitberufstätiger) mich nun auch in diese Diskussion einklinken.

Ich finde es immer traurig, wenn ein Zeichner - wie jetzt halt Pauercomix - beschließt aus dieser Plattform auszusteigen, und dann gleich auch noch seine ganze Galerie vom Netz nimmt. Allein schon wegen der Zeit, die der Künstler reingesteckt hat, die Bilder hochzuladen, die dadurch zunichte gemacht wird. Am Ende darf das natürlich jeder für sich entscheiden, ist ja auch gut so, dass das auf toonsUp prinzipiell geht.

Was die Zahl und Qualität der Rückmeldungen angeht, hat Leichnam sicherlich nicht ganz unrecht: Ich sehe ja an mir selbst, wie sich mein Nutzerverhalten über die Jahre verändert hat. Man nimmt sich im Netz für die einzelnen Dinge einfach nicht mehr so viel Zeit, weil ja so viel anderes auf den verschiedenen Kanälen passiert, deren Informationsflut man versucht noch einigermaßen zu überblicken - mal abgesehen davon, dass ich auf Facebook, von wo aus ich gerne mal auf meine Beiträge hier auf toonsUp verweise, mitunter eine Menge Kommentare bekomme, die hier auf der Plattform nicht zu sehen sind, weil die Leute sich dann erst ein Besucherprofil anlegen müssten, um ein paar freundliche Worte dazulassen.

Andererseits macht das irgendwie auch genau den Reiz aus, dass man hier so eine Art Intenet-Stammtisch unter Kollegen und Comic-affinen Leuten hat, wo - anders als auf facebook - keine anderen Themen (und Werbebanner) um die Aufmerksamkeit der Betrachter buhlen. Allein schon weil ich über diese Plattform so viele nette Leute kennengelernt habe - davon einige auch in Echt und in Farbe - ist sie mir echt ans Herz gewachsen.

So, nun aber zurück zum eigentlichen Thema: Feedback

Klar kann man monieren, dass sich viele Kommentare auf bloße Lobhudeleien, LOLs und Sternchenbewertungen beschränken, und dass früer einmal alles viel besser war - das muss aber mehr als 5 Jahre her sein. Das einzige, was ich feststelle ist, dass die Zahl der Kommentare und Visits stark abgenommen hat (u.a. wohl weil der Google Pagerank im Zuge nicht immer 100% kindgerechter Inhalte im öffentlichen Bereich im A.... ist und somit weniger Leute über Suchmaschinentreffer bei toonsUp landen)

Den Vorschlag von neo, mal ein paar Aktionen zu künstlerisch wertvollen Themen zu starten (oder wenigstens auszuprobieren), finde ich gut, da diese den Austausch auf fachlicher Ebene sicherlich fördern würden. Allerdings gibt es schon jede Menge andere Angebote in dem Bereich, sodass man sich schon was richtig Knackiges ausdenken müsste, damit möglichst viele daran teilnehmen.

Soviel dazu für den Augenblick. Draußen scheint die Sonne, und da will ich gerne noch was von abbekommen.

Tschau Pauercomix. War schön dich eine Weile dabeigehabt zu haben.
 
mandelbrot - 18.10.14 11:48
Kommentar – Mandelbrot (Teil 1)
Quo Vadis ToonsUp? Viel Text, hoffentlich lesbar und nicht staubig. Danke vorab für's Zeitnehmen. Also:

Mir geht‘s da ein bisschen wie Neo: Ich kreise um das Thema, die letzten Tage schon und weiß nicht ob und wie und was ich dazu beitragen soll. Ich bin längst nicht so lange an Bord wie andere hier (die sich nicht melden), bin ich damit unzufriedene Jugend? Letztlich alles „töfte“, nur mein Anspruch hat sich verändert? Vermutlich nicht, es liegt schon was im „Argen“ oder wandelt sich zumindest dahingehend. Dennoch – was hab ich schon zu sagen?

Ich mach es mal an was fest, über das ich mich mit DasJoerg via Skype unterhalten habe: Der ArtBattle dieses Jahr ist auch – wie schon letztes Jahr – in ordentlich Stress und Arbeit ausgeartet und nachdem Samstag-Abend dann „das Ding“ endlich abgeschickt, der Riesenfelsblock von den Schultern gefallen war und das „fröhliche Voting“ beginnen konnte … Nüscht! Kommentare und Votings, das Anklicken und Anschauen in homöopathischen Dosen. Liegt‘s an der Qualität? Nein, sicher nicht, alle sind auf einem extrem hohen Niveau dieses Jahr. Dennoch ist Beteiligung zu 90% nur von denjenigen zu sehen, die ohnehin mit im Wettbewerb stehen. Warum erhält der Battle so wenig Aufmerksamkeit? Grad im Vergleich zu meinem ersten Battle 2012, wo es 40/50/70 Kommentare unter die Beiträge hagelte, fällt die Beteiligung sichtbar geringer aus. Zumindest so gering, dass ich mich frage: Wozu binde ich mir den Stress eigentlich ans Bein?

Wie Neo es in ihrem Post erwähnte, wie andere hier (mit Sicherheit auch), ich stehe jetzt im Arbeitsleben (etwas, dass sich verändert hat zu 2012) , ich maloche ebenso meine 40 Stunden die Woche, habe dadurch weniger Zeit und so ein Battle sorgt durchaus mehr als einmal für einen nervösen Lacher. Ich habe Comics immer als etwas gesehen, das ich mache, um Leute zu unterhalten. Mich als Erzähler verstanden, der auf seine Weise versucht, den/die Leser zu begeistern. Was also soll der ArtBattle für mich sein, wenn die Leserschaft wegbricht? Die Chance dem „Gegner“, gegen den man Antritt – und alle Gegner hier waren und sind geschätzte Kollegen meinerseits – eine Freude zu machen? Das spielt sicherlich eine große Rolle, aber das kann ich auch durch andere persönliche Aktionen, wie Fanarts etc., dazu muss ich mir keine Woche Hektik an den Zeichenstift binden. Ein Benchmark für die eigene zeichnerische Fähigkeit? Sicherlich, aber war ich nicht in der Selbstwahrnehmung eigentlich Erzähler? Kurz: Ist es nicht schade, dass sich viele tolle (und auf ToonsUp sehr aktive) Zeichner an so einem Event beteiligen und dieses dann seltsamerweise eine so moderate Beachtung von den Mitgliedern erfährt, dass man als Resümee fast glauben mag: Na, der diesjährige Artbattle ist wohl unter den Tisch gefallen. Trotz fettem Werbebanner oben rechts.

Wenn heute Abend das Halbfinale online geht, dann hoffe ich heimlich, dass das viele Leute feiern, und die Zeichner das nicht ausschließlich unter sich ausmachen müssen. Ich werde jedenfalls da sein und nicht nur pflichtbewusst mein Stimmchen, sondern auch ein paar Zeilen dazu abgeben. Soviel dazu.

Aber: das was ich symptomatisch bei der Aktion beobachte ist ja eben leider nicht auf den Battle beschränkt – auch sonst tut sich im Austausch die letzten zwei Jahre zunehmend weniger (wie es vorher ausgesehen hat, weiß ich nicht). Ich weiß, woran‘s bei mir liegt (weniger Zeichenzeit/weniger Freizeit/weniger Zeit sich mit Bildern auseinanderzusetzen). Aber ich glaube nicht, dass sich die ToonsUp-Mitglieder auf einmal alle in einem neuen Arbeitsverhältnis befinden und deswegen weniger schreiben. Zumal die Menge an hochgeladenen Werken ja gefühlt gleichgeblieben ist – wenn nicht gar gestiegen. Liegt es an letzterem? Viele neue Zeichner, die sehr viel hochladen?

Hände auf den Tisch: Mich schreckt es ab – ich habe längst die Übersicht verloren. Als einer derjenigen, die nicht regelmäßig gucken kommen (können), sind viele tolle Werke schon Wochen alt, wenn ich sie zufällig sehe („Nutzt es jetzt noch was, wenn ich dazu einen Kommentar abgebe?“ – „Hätt‘ste mal, Saftnase!“ ).

Mich schreckt auch ab, dass es viele neue Zeichner gibt, die kommentarlos Werk um Werk hochladen, so viele, dass ich nicht weiß, wo ich jetzt ansetzen soll. Ich mochte neue Zeichner, ich mochte junge Zeichner, ich kommentierte da eigentlich immer gerne, versuchte Tipps zu geben, von meiner Warte aus, von der ich zumindest annahm, sie sei ein Stücklein weiter. Und nu? Liegt es an schlechten Erfahrungen?

Ein guter Kommentar braucht Zeit. Er setzt voraus, dass man sich mit dem Bild auseinandergesetzt hat und in groben Zügen vielleicht auch das Schaffen des Künstlers ein wenig im Auge hat, um ihn umfassend und gut eingeordnet abgeben zu können. Dann klöppelt man minutenlang Formulierungen zusammen, verwirft, schreibt neu und schickt schließlich ab. Ein Kommentar der unter einem Bild steht. Da steht er gut, da steht er für die Ewigkeit und da bleibt er auch: Einsam! Ich glaube, für das „wie ich dir, so du mir“-Spiel bin ich mittlerweile zu abgeklärt. Ich erwarte keine Rück-Kommentare auf meine Arbeiten mehr, wenn ich bei jemandem kommentiere, aber „Hey du, ich habe mich eine halbe oder auch eine ganze Stunde mit deinem Kram befasst und dir geschrieben (als einziger), und du tippst noch nicht mal ein schnelles Danke dazu?!“

Da merke ich, wie ich resigniere. Und wie ich den Spaß verliere, kritisch zu sein, konstruktiv zu kommentieren, auch mal ne ehrliche Meinung abzugeben, wo es vielleicht geschätzt würde. Und ich weiß, dass ich das früher gerne gemacht habe und mir hier zumindest ein, zwei sehr geschätzte Kollegen zu Freunden werden ließ. Ich schreibe weniger - mit Folgen, denke ich.

„Nein. Nein… nein. Schneller, leichter, verführerischer.“ (Yoda)

Ein lighthearted Kommentar, ein „Jey, geiler Scheiß! Fünf Sternchen von mir!“, ist leichter, schneller und sehr verführerisch, es verlangt nur, dass man ein Bild gut findet und eine Aufmerksamkeitsspanne von 5 Minuten, damit zumindest orthografisch alles so seine Richtigkeit hat. Andererseits, wenn man schon auf so ein knappes Niveau gesunken ist, warum es nicht einfach gleich lassen mit dem Kommentar, fünf Sterne geben, und sich einfach nur freuen, dass man es gesehen hat? Weil wirklich was dazu beitragen tut man mit dem „Hallo, toll!“ ja auch nicht. Trapsende Nachtigall, fass dir an den eigenen Schnabel. Geht das nur mir so? Oder ausgerechnet mir, der von sich selbst immer annahm, er sei diskussionsfreudig und schreibwütig (so wie jetzt)? Vermutlich nicht.

Ja, da hat sich viel geändert. Ich selbst tanze auf mehr als einer Hochzeit. ToonsUp, deviantart, facebook. Das hat vieles beschleunigt, vieles oberflächlicher gemacht. Wenn ich heute künstlerischen Austausch brauche, krieg ich den schnellstmöglich über skype, wenn ich ein wenig Streicheleinheiten haben will tut’s auch schon mal ein facebook-like. Danke, danke, Applaus, Applaus! Ich bin genügsam, so leicht zu spielen wie eine Kinderflöte. Haha!

Warum bin ich noch hier? Achso: ToonsUp ist im deutschsprachigen Raum einzigartig. Eine andere Plattform in der Bandbreit und Qualität, in dem intimen bis breiten Öffentlichen Rahmen, mit dem Spektrum an begeisterten Comic-, Toons- und Illustrations-Enthusiasten wird sich schwerlich finden.

Ich lade lieber hier etwas hoch, als auf deviantart, bei aller Unübersichtlichkeit, ich werde lieber hier gefunden und gesehen – mein Englisch ist nicht so gut. Sprachverliebter Traumtänzer. Also sehe ich das schon mal an der Stelle als Aufruf, wieder die Ärmel hochzukrempeln und mir die Woche wieder mal Zeit zu nehmen, sehr bewusst Zeit zu nehmen, Kommentare zu schreiben und zu kommentieren – so wie ich es eigentlich gewohnt bin und so wie es die hier ausgestellten Sachen eigentlich verdienen. Frei nach dem Motto „Es gibt nichts Gutes, es sei denn wer tut es.“
 
mandelbrot - 18.10.14 11:48
Kommentar – Mandelbrot (Teil 2)

Schluss mit dem Lamento, was kann man noch tun? So wie Neo will auch ich die Gelegenheit nutzen, ein paar Ideen in den Raum zu werfen und nicht nur kopfschüttelnd an der Außenlinie stehen. Das ist nicht alles Gold, aber man soll mir nicht hinterher vorwerfen, nur achselzuckend den Status Quo betrauert zu haben. Also los geht’s:

Neo sprach Aktionen an. Braucht ToonsUp mehr Aktionen? Ehrlichweise bin ich da unschlüssig. ToonsUp braucht vor allem Aktionen, die „sichtbar“ sind. Ein ArtBattle mit Werbebanner oben rechts: Schön, aber wer klickt da schon drauf? Die Battle-Beiträge selbst verschwinden sang und klanglos innerhalb von Minuten von der Startseite. Dafür kann ich mir bei „heutige Vorstellungen“ Bilder von Anno-Tupperware angucken, wenn ich nicht eingeloggt bin. Schade um die vertane Werbung … Oder – um hier mal kurz wieder DasJoerg sinngemäß zu zitieren. „Ich verstehe immer noch nicht, warum so Aktionen keine eigene Kategorie haben.“

Es geht um Kommentare – um hilfreiche, konstruktive Gespräche? Warum nicht ein „gefällt mir“-Button für Kommentare? Lasst uns doch die konstruktiven Kommentare belohnen (wie auf schreibwerkstatt.de bspw. um mal von dem immerpräsenten facebook wegzukommen), in dem ich bei Kommentaren auf „hilfreich“ klicken kann. Als Zuckerbrot in einer „Klick-und weg“-Gesellschaft, zu der wir uns entwickeln. Viele „hilfreich“-Klicks ergattert? Ah, lass uns den Kommentar auf die Startseite packen „Hey, das hier ist unser ‚Kommentar der Woche‘“ (vgl. Moviepilot.de)

Oder muss es die Peitsche sein? Kein Hochladen ohne fünf geschriebene Kommentaren mit mehr als fünf Worten? (wieder schreibwerkstatt.de)

Ist das Forum da unten links eigentlich wirklich präsent? Ist es übersichtlich gestaltet? Lädt es zu Gesprächen ein? Dunno …

Treffen, Meetings, so etwas schreibt Neo - Ich weiß das Marco (LiddlBuddha) mit großer Begeisterung auf einem eigenen Kanal Livestreams macht. Könnte man daraus eine Plattform auch hier möglich machen, auf der man den Digitalkünstlern hier einmal im Monat über die Schulter schauen kann und Videos entstehen, die man Shazam! auch auf einem ToonsUp-Kanal auf Youtube sammelt?

Kriegen wir nicht genug monatlichen „geilen Scheiß!“ zusammen, um für ein zeitnahes Comicfestival einen Kalender, Toon- oder Illu-Stuff, zusammenzustellen? Was war das noch mit dem Dauerwerbecomic? Wären Tutorials nicht ein guter Anreiz (ganz ab von der Sammlung „So wird’s gemacht“ ) eine gute Aufgabe für eine Plattform, die sehr bewusst mit einem Spektrum von „Anfängern“ bis „hauptberuflichen Zeichnern“ arbeitet? Was würde es dazu benötigen?

Vergessen wir nicht: Wir sind alle vernetzt und das Know-How ist augenscheinlich auch vorhanden. Nur wie macht man Lust drauf, sich einzubringen, sich mehr einzubringen, als eben nur etwas hochzuladen und darauf zu warten, das jemand kommt, der das bewundert? Und - Machen wir uns da nichts vor: Diese Form der Nutzer wird es weiterhin (auch in großer Zahl) geben. Was hier eigentlich zu verhindern wäre, ist das Abwandern und die Abkehr derjenigen, die sich aktiv beteiligen könnten und auch wollten, für die es aber scheinbar zunehmend unattraktiver wird.

Ich weiß nicht, ob ich Neo zustimme, nebst den wunderbar ideellen Anreizen auch vermehrt auf materielle Anreize zu setzen. Auch hier an die eigene Nase gefasst, dass kann grandios schiefgehen und sitzt mir immer noch im Nacken (dickes Sorry an alle Betroffenen, da hadere ich immer noch mit und da kommt auch noch was). Aber gegen werbewirksame Postkarten, Heftchen oder anderweitige Anthologien spricht in der Außenpräsenz erstmal wenig, bis auf den Umstand, dass man einen „Deppen“ finden muss, der das organisiert und sich um die furchtbar nervtötenden finanziellen Belange auch noch kümmern muss.

Da die vierte Seite angebrochen ist … Schreibwut hin oder her: Hier ist erstmal Schluss. Fazit: ToonsUp ist zu gut, zu richtig und hat mit seinen Mitgliedern zu viel Potential, um nicht der ein oder anderen Erweiterung bis Verwandlung standhalten zu können …

Danke für’s Lesen, war viel, und viel Gedankenstromtechnik – es ist früh – ich weiß …
~mandel
 
Leichnam - 18.10.14 10:58
Jaja, ist so. Da gibts dann wochenlang nur noch Warmons. Echter Kinderkram, wenn auch künstlerisch wertvoll.
Aber gut, da krame ich dann persönlich immer in Galerien von Cartoonisten herum, man entdeckt echte Schätze.

Man hat ja hier sowieso Gruppen. Manga, Cartoon, Malerei, schräge Kunst usw. Jeder hat eben so seine Lieblingssparten. Selten nur reden Manga-Leute bei Cartoonisten mit, umgekehrt ist es auch so. Interessengebiete eben.
 
blackwinged_neotu - 18.10.14 10:53
@leichnam: im ernst?
oh, mann....ok
 
Leichnam - 18.10.14 10:52
Jammern hilft nicht, machen!

neotu: Ähmm ... Für mich sind es eher immer diese nervigen Aktionen, die mich bei ToonsUp abtörnen ... Da sieht man mal wieder, wie unterschiedlich alles ist auf diesen Welten.

Kurzfassung zum Thema Feedbackschwund:
Vor wenigen Jahren noch hatten die meisten ihren Stand-PC zu Hause und gut - es war ein Ereignis, diesen einzuschalten und per Tastatur was zu schreiben.
Heute aber ist ja durch Smartphone & co. fast Jeder permanent online. Das Internet hat den Reiz des Neuen längst verloren. Übersätttigung ist vorhanden.
 
blackwinged_neotu - 17.10.14 23:38
ich hab das hier mal ne weile verfolgt aber wusste bisher noch nichts zu schreiben.
versuche mich nun zu äußern, so weit mir was einfällt...

zunächst einmal muss ich der sache mit dem wenigen feedback zustimmen. und das is auch einer der gründe, wieso ich für meinen teil kaum mehr aktiv bin hier sondern mehr auf deviantart. vor einigen jahren fand ich es auf toonsup großartig und fühlte mich wohl. werke, in die ich viel zeit und herzblut investiert hatte, bekamen ihr feedback und verbesserungsvorschläge sowie kritik, welche ich stets dankbar annahm.
leider ist dies - wie schon erwähnt - irgendwie untergegangen und viele user verschwanden komplett.
ich habe kaum noch zeit wegen ausbildung und arbeit und ich schätze da geht es den meisten so. auch sind deutlich weniger leute hier aktiv und aktionen wie das artbattle oder das damalige warmon-turnier sind nunmehr seltener geworden. solche aktionen waren es, die die leute zum zeichnen motivierten.
ich schaue auf toonsup vorbei so oft es mir möglich ist und wenn mir ein werk gefällt oder es mich anspricht, kommentiere ich es auch.
trotz der tatsache, dass hier kaum noch was los ist, lade ich dennoch das eine oder andere bild hoch; einfach aus dem grund, damit es hier nicht ausstirbt und in der hoffnung, die eine oder andere kritik zu erhalten. kommentare oder lob ermuntern nach wie vor und sind unbeschreiblich wichtig.

lange rede kurzer sinn...
was könnte man also tun um dem schwinden der toonsupper entgegenzuwirken?

ich denke mehr aktionen wären ein guter anfang. vorallem welche, die ggf auch mit preisen ausgestattet sind. das können auch kleinigkeiten sein oder sowas wie z.b. poster, ne toonsup-zeitschrift oder postkarten, etc.
eine weitere idee wäre, regelmäßig (wöchentlich oder monatlich) bestimmte themen anzusetzen, zu denen man zeichnen könnte. beispielsweise "perspektive" oder "ausflug".
dann noch sowas wie treffen oder meetings, auch virtuell, bei denen man vllt einen 24-stunden-comic erstellt. sowas würde mich persönlich doch ziemlich ansprechen.

gäbe einiges das man ändern könnte. denke da ließe sich ne menge einrichten. wär schade, wenn diese seite bald leerstehen und verkommen würde. schließlich hab ich hier eine menge toller leute kennengelernt, die nicht zuletzt unbezahlbare freunde geworden sind
 
HaChri - 17.10.14 22:51
Quo vadis ToonsUp ?

Ich hatte jetzt erwartet, das sich vielleicht der eine oder andere hier mal zu Wort melden würde - aber wie ich sehe ist das nicht der Fall. Ich habe jetzt ebenmal überschlagen: Wir hatten heute 50 angemeldete Mitglieder auf ToonsUp und es gibt nicht einen oder zwei mehr der sich an diesem Thema intressiert scheint und sich gemüsigt findet ein paar Worte zu schreiben ? Das finde ich bedenklich. Ist das Feedback-System wirklich tot und befindet sich ToonsUp in einer Sackgasse ?
Ich merke es ja an mir selber: Meine Besuche hier werden, seltener und auch kürzer - An manchen Tagen, komme ich nichtmal mehr über die Startseite hinaus. Oftmals wanderer ich durch die Seite wie durch eine Klickstrecke bei 9gag oder ähnlichen Seiten.
Wieso fesselt es mich nicht mehr,so wie in meinen ersten Tagen ?
Was hat sich geändert ?
Sicher- ich bin nicht mehr der, der ich vor 5 Jahren gewesen bin - und ToonsUp ist hat sich auch vergeändert.

Also Leute: Wie machen wir ToonsUp wieder zu unserer Heimstadt im Netz ?
 
Seiten   1  2 
Zurück zum Board