Illustration Doodles 1-10

Hapsam - Doodles 1-10

 
Die ersten 10 Doodles. Ich hab mich jeweils 1 Stunde hingehockt und einfach drauf losgezeichnet. Die ersten zwei Bilder waren etwas holbrig, aber danach hab ich mich wieder ans digitale malen gewöhnt.

Teile diese Seite mit Anderen! Über obige Schaltflächen kannst Du mit einem einzigen Klick Werke, Sammlungen oder Künstlerhompages auf Deine Sozialen Netzwerke posten.
Folgende stehen Dir zur Verfügung:
  • facebook ('Gefällt mir'): Ein Link auf das Werk/Sammlung/Künstlerhompage wird mit Vorschaubild und Titel gepostet. Hast Du Auto-Login bei facebook gewählt, geht es vollautomatisch. Ansonsten musst Du Dich in einem Popup-Fenster registrieren. Deine Freunde sehen den Link inkl. einer Vorschau auf facebook. Sie können es sich anschauen und Dir Kommentare dazu schreiben.
  • Twitter ('Tweet'): Wie bei facebook nur ohne Vorschaubild und dass Du vor dem Posten in einem Popup-Fenster noch einen Text zu der Seite eingeben kannst.
  • google+ ('+1'): In den google Suchergebnissen bekommen Personen, die Dir auf google+ folgen, angezeigt, dass Dir das Werk/Sammlung/Künstlerhompage gefällt. Außerdem steigt eine Seite um so höher in der allgemeinen google-Suchergebnisliste je mehr +1-Klicks sie bekommt.
Neben den Schaltflächen wird jeweils angezeigt, wie oft die Seite schon gepostet wurde.

Über diese Knöpfe kannst Du also Deine eigenen Werke, Sammlungen und Deine Künstlerhompage noch bekannter machen, bzw. mit Deinen verbundenen Personen darüber ins Gespräch kommen.

Möchtest Du die Knöpfe nicht sehen, kannst Du sie in Deinen Einstellungen überall auf toonsUp für Dich ausblenden.

Community

Stichwörter:
Mehr Angaben

Bewertung Community:

(5 Bewertungen: 0-0-0-0-0-5 5 - 320 Ansichten)

Deine Wertung:


Bewerte das Werk: Schlecht Super
Um die Werke eines Künstlers nicht mehr auf Deiner Startseite angezeigt zu bekommen, kannst Du bei einem seiner Werke die Funktion unter 'Verbergen' wählen.

Das lässt sich jederzeit wieder rückgängig machen, indem Du unter 'Optionen' -> 'Meine Verborgenen Künstler' wählst und dort den Künstler wieder entfernst.
Schreib etwas
Hapsam      23 Jahre     Hobbyzeichner     Umgangsformen   Deutlich
Bitte schreibe in   Deutsch oder  Englisch
Ein lockeres Gespräch & Kritik freut den Künstler zu diesem Werk besonders
Jeder Künstler kann zu einem Werk angeben, über welche Art von Rückmeldungen er sich besonders freut.
Wenn Du auf diesen Hinweis achtest, kannst das in Deine Kommentare einfließen lassen.

Bitte beachte beim kommentieren auch die Internet-Netiquette.

Bei neuen Kommentaren E-Mail erhalten  (nur vom Künstler selbst)
Für fremde Werke diese Auswahl als Standard speichern

Hapsam - 22.08.17 11:46
Vielen dank
 
furgy  -   Junior (16 Jahre) - 21.08.17 22:57
Ich liebe deinen Stil! Und das Bild mit dem Pixel art ist so hübsch
 
Hapsam - 14.08.17 18:58
Ich weiß genau was du meinst mit den Schablonen, besonders in Anime Tutorials auf Youtube wird viel erklärt wie man es macht, aber nicht warum.
Es gibt aber auch bei "richtigen" Tutorials/Kursen die Falle, dass man nicht merkt das der, der da was beibringt, auch seine Tendenzen und Angewohnheiten mitbringt. Das hat bei mir ein bisschen gedauert bis ich gemerkt habe, dass es viele Techniken gibt, wie man den menschlichen Körper aufbauen und verstehen kann. Jeder Lehrer lehrt zwar das gleiche, aber auf seine spezielle Weise. (Ich bin immer noch am rumprobieren was für mich am besten passt und ich glaube das wird auch so bleiben für die nächsten paar Jahre)

Thematisch musst du dir bei mir keine Sorgen, hab viele eher unkonventionelle Ideen was Comics betrifft (wollte eigentlich auch schon längst anfangen Comics zu zeichnen, aber das hat sich wegen Stress/Selbstzweifel/Zeitdruck verschoben ). Bei Einzelbildern kann ich aber nichts versprechen, da mach ich was ich will.

Deine Kommentare kommen auch keinesfalls negativ rüber, immer her damit! Und danke.
 
PauerCmx (toonsUp Team) - 12.08.17 17:59
Der Fairness halber muss ich vorweg noch sagen, dass Ninjas und Mangas über den typischen Einzelkämpfer-Typen oder die Powerfrau nicht so mein Ding sind. Also, das ist dann eher eine Geschmacksfrage und sehr subjektiv.

Ich finde auch, du experimentierst sehr viel und treffsicher und das ist das beste, was man machen kann. Hundertmal besser, als den Stil von einem Youtuber anzunehmen oder auswendig zu lernen wie man diese "coolen" Farbpaletten für sexy Pinup-Photoshop-Cartoons und Marvel Comics hinbekommt. Was ich da unten geschrieben habe, kam wohl eher so aus der Beobachtung von digitalen Zeichnungen im Internet allgemein. Deine Charaktere haben mich wohl nur kurz daran erinnert und das trifft auch ganz und gar nicht auf deine Zeichnungen zu. Ich wollte wohl eher diese Falle aufzeigen, in die man da leicht tappt.

Es gibt ja unendlich viele Youtube Tutorials und ich habe mir selbst auch schon so Material und PDFs durchgesehen, bin aber dann doch zurückgeschreckt, weil es mir einerseits vom Stil her nicht gefiel und mir zu sehr nach fertigen Schemen aussah.

Noch eine kleine Anekdote von mir: Ein Arbeitskollege studiert ganz klassische, realistische Bildhauerei (Akt). Dort geht es darum streng den Körper abzubilden mit einer fast verrückt machenden Pedanterie. Ich war ziemlich beeindruckt von den Fotos der stehenden Akte in halb-Lebensgröße, aber als der Junge einen Stift in die Hand nahm und ein Gesicht zeichnen wollte, sah das nicht besser aus, als die Zeichnung eines Grundschülers, ohne ein spezielles Talent zu beweisen - wirklich schlecht.

Soll heißen, diese "Online-Kurse" und dergleichen ersetzen keinesfalls ein vorhandenes Talent, täuschen aber oft genug genau sowas vor. Und bei dir sieht man ja genug Talent und Ehrgeiz - du zeichnest ja ganz von selbst, trotz Ausbildungsstress, nebenbei. Tutorials würden da eher einen gegensätzlichen Effekt haben.

Thematisch denke ich mir, ganz hart gesagt: Bitte nicht die tausendste Geschichte eines "einsamen Kriegers".
Es gibt eigentlich so viel Themenstoff in unserer Welt, auch in der westlichen Welt, da muss man nicht in Richtung Asien und Manga schielen. Schon allein das heutige Großstadtleben bietet eine krasse Fülle an Geschichten, Intrigen, Abenteuern und irrwitzigen Stories. Deshalb wundert mich irgendwie dieser Deutsch-Manga Trend - haben wir denn hier in Europa nicht genügend Stoff für Geschichten?

Ich habe oft Sorgen, dass meine Kommentare zu negativ ankommen. Aber sie sind definitiv nicht fies gemeint.
 
Hapsam - 12.08.17 12:38
Ich glaub ich hab etwas um den heißen Brei geredet, Kiste hats besser gesagt. Bin gerade viel am rum experimentieren und lernen. Technische Fähigkeiten sind für mich gerade im Vordergrund, damit ich später meine kreativen Ideen auch rüberbringen kann.
 
Kiste - 12.08.17 10:49
Mir kam Manga beim dem Betrachten der Bilder nicht in den Sinn und Haspam in eine Sparta zu stecken könnte ich auch nicht. Dazu ist er einfach auf zu vielen Gebieten tätig, wie ich finde. Klar werden da viele Inspirationen aus verschiedenen Richtungen zu entdecken sein. Ich mag es, wie er experimentiert und wie gesagt auch sehr inspirierend mit was für einen Elan er das Zeichnen zur Zeit betreibt. Mir kommt es meist so vor, als sei er auf der Suche und einer Reise. Nach was und wohin ist allerdings noch offen.

Tolle Einwurf vom PauerCmx, Dinge zu hinterfragen ist immer spannend.
 
Hapsam - 11.08.17 22:52
Hey PauerCmx, schön dich mal wieder zu sehen.

Erstmal danke. Zweitens, keine Sorge bei Meinungen oder Kritik bei mir, ich nehm sowas nicht übel

Ich schau persönlich keine Manga-Tutorials. Tutorials die ich mir anschaue, sind viele im Bezug zu den Grundlagen, wie Anatomie, Perspektive, Form, Licht, etc..

Ich hab diese "Serie" angefangen um mich dazu zu zwingen mehr Zeit in MEINE Bilder zu stecken, da ich das Gefühl hatte, dass ich andauernd nur am lernen bin und das Wissen, das ich mir angeeignet habe, nicht nutze. Ich schätze, dass in diesen Jahr allein, über 300 Seiten Aktzeichnungen in meinen Skizzenbüchern angefallen sind. Die anderen Seiten sind gefüllt mit Übungen jeglicher Art.

Das mit der "mehr Zeit in meine Bilder zu stecken" hab ich meines Erachtens erfüllt. Zweitens kommt die Kreativität ran, aber weil ich nur 1 Stunde in die Bilder stecke und derzeit Klausurzeit ist, fällts mir schwer darüber nachzudenken was ich zeichnen will.
Du hast den Nagel auf den Kopf getroffen mit etablierten Subjects. Es ist ein Zeit-/Gedanken-Ressourcen-Problem (Meine Tage bestehen in letzter Zeit aus Malen und fürs Studium lernen, sonst nichts). Fantasy, Schwerter, Cyberpunk, sind alles Sachen die mir gefallen.

Was du vielleicht als Mangastil empfindest, ist mein Versuch, das was ich über den Menschlichen Körper weiß, auf meine Weise zu simplifizieren/stilisieren. Ich geb da keine Gedanken dazu ob es wie Manga/Anime, Realistisch oder Cartoon aussieht, oder was mein Stil ist. Ich versuche das zu machen, was mir gefällt und was für mich derzeit möglich ist.

Nochmals danke für dein Kommentar.

Edit: Ich wollte nochmal sagen, dass wenn ich mich mehr in den Manga-Stil entwickel, ich das nicht als was Negatives sehe. Ich denke es ist was schlechtes wenn man versucht sein Nicht-Wissen damit zu verbergen indem man Anime malt, aber das ist bei mir nicht der Fall.
 
PauerCmx (toonsUp Team) - 11.08.17 21:29
Trotz des echt guten Zeichenstils: Ich finde es etwas schade, dass du (leider auch) schon in diese Ninja / Manga Sparte abgerutscht bist :S
Ich verstehe nicht ganz wie es dazu kommt. Guckt man sich denn, wenn man "es lernen" will so viele Tutorials und Youtube-Anleitungen, bis man nur noch eine Art Mangastil machen kann? Mir kommt es zumindest hier online so vor, als ob die Leute tendenziell entweder in diese typische Concept art Richtung für Videospiele oder eben Manga abdriften. Sehr schade, denn es wäre doch wichtiger einen eigenen Stil zu entwickeln. Das ist jetzt nicht böse gemeint, aber sind nur so meine Gedanken zu dem, was man eben hier bei toonsup in den vielen Jahren oft gesehen hat. Ich bin leider auch kein Fan von Deutsch-Manga, das muss ich dazu sagen.

Deine frühen Skizzen und Zeichnungen haben mir im Gegensatz dazu wirklich sehr gut gefallen. Es ist eben ein bisschen schade, wenn es darin endet, dass man sich auf etablierte Sujets wie Ninjas, Cyberpunk, Mangafiguren und so weiter konzentriert. Das gibt es ja schon zuhauf. Das Aktzeichnen tut dir jedenfalls gut!
 
Kiste - 09.08.17 19:01
Bitte

Hm, ich hoffe doch sehr
 
Hapsam - 09.08.17 18:06
Danke dir

Heißt das, dass uns bald ein neuer Zip&Zop beglückt?
 
Kiste - 09.08.17 13:27
Tolle Bilder! Finde sie und deinen Enthusiasmus sehr inspirierend!
 
Hapsam - 07.08.17 23:10
Vielen dank

@fine, interessant das du das letzte am Besten findest. Ich habe vor, noch mehr Bilder in dieser Richtung zu machen, weil ich damit überhaupt nicht zufrieden bin.

Text ist Englisch in Elian-Script. Elian-Script ist eine andere Weise das Alphabet darzustellen und auch sehr einfach zu lernen.

Der Text selbst sagt einfach nur "squad boys" (mir fällt aber auf das ich das erste s falsch geschrieben habe und es müsste auch squat heißen). Ich füg Text in Elian-Script hauptsächlich hinzu weil es schön aussieht, selten haben die einen tieferen Sinn.
 
antonreiser (toonsUp Admin) - 07.08.17 21:49
Tolle Zeichnungen.
 
SeplundPetra - 07.08.17 21:32
Tentakeln!
 
fine - 07.08.17 19:49
vor allem das untere ist super! , also ähm, nicht das die anderen weniger.. aber..

was steht dort geschrieben; ich kann die zeichen nicht deuten?
 
Miezel - 07.08.17 18:15
schöne Sachen
 
 

Entdecke zehntausende von Comics und Cartoons
auf der deutschen Comic-Community!


Zur toonsUp-Startseite!