Illustration Martin Luther King

antonreiser - Martin Luther King

 
1968, Memphis, USA
Vor 50 Jahren, am 4. April 1968 wird Martin Luther King jr. in Memphis, Tennessee auf dem Balkon des Lorraine Motels erschossen. Auf dem Bild deuten Zeugen und Mitarbeiter auf ein gegenüberliegendes Fenster, aus dem der tödliche Schuss gefallen sein soll. Nach einem Foto von Joseph Louw
Öl auf Leinwand, 120 x 100 cm

Teile diese Seite mit Anderen! Über obige Schaltflächen kannst Du mit einem einzigen Klick Werke, Sammlungen oder Künstlerhompages auf Deine Sozialen Netzwerke posten.
Folgende stehen Dir zur Verfügung:
  • facebook ('Gefällt mir'): Ein Link auf das Werk/Sammlung/Künstlerhompage wird mit Vorschaubild und Titel gepostet. Hast Du Auto-Login bei facebook gewählt, geht es vollautomatisch. Ansonsten musst Du Dich in einem Popup-Fenster registrieren. Deine Freunde sehen den Link inkl. einer Vorschau auf facebook. Sie können es sich anschauen und Dir Kommentare dazu schreiben.
  • Twitter ('Tweet'): Wie bei facebook nur ohne Vorschaubild und dass Du vor dem Posten in einem Popup-Fenster noch einen Text zu der Seite eingeben kannst.
  • google+ ('+1'): In den google Suchergebnissen bekommen Personen, die Dir auf google+ folgen, angezeigt, dass Dir das Werk/Sammlung/Künstlerhompage gefällt. Außerdem steigt eine Seite um so höher in der allgemeinen google-Suchergebnisliste je mehr +1-Klicks sie bekommt.
Neben den Schaltflächen wird jeweils angezeigt, wie oft die Seite schon gepostet wurde.

Über diese Knöpfe kannst Du also Deine eigenen Werke, Sammlungen und Deine Künstlerhompage noch bekannter machen, bzw. mit Deinen verbundenen Personen darüber ins Gespräch kommen.

Möchtest Du die Knöpfe nicht sehen, kannst Du sie in Deinen Einstellungen überall auf toonsUp für Dich ausblenden.

Community

Mehr Angaben

Bewertung Community:

(5 Bewertungen: 0-0-0-0-0-5 5 - 480 Ansichten)

Deine Wertung:


Bewerte das Werk: Schlecht Super
Um die Werke eines Künstlers nicht mehr auf Deiner Startseite angezeigt zu bekommen, kannst Du bei einem seiner Werke die Funktion unter 'Verbergen' wählen.

Das lässt sich jederzeit wieder rückgängig machen, indem Du unter 'Optionen' -> 'Meine Verborgenen Künstler' wählst und dort den Künstler wieder entfernst.
Schreib etwas
antonreiser      Nebenberuflicher Zeichner     Umgangsformen   Deutlich
Bitte schreibe in   Deutsch,  Englisch oder  Französisch
Kritik & ein lockeres Gespräch freut den Künstler zu diesem Werk besonders
Jeder Künstler kann zu einem Werk angeben, über welche Art von Rückmeldungen er sich besonders freut.
Wenn Du auf diesen Hinweis achtest, kannst das in Deine Kommentare einfließen lassen.

Bitte beachte beim kommentieren auch die Internet-Netiquette.

Bei neuen Kommentaren E-Mail erhalten  (nur vom Künstler selbst)
Für fremde Werke diese Auswahl als Standard speichern

rigo - 30.03.18 23:08
Tolle Idee, das mit den geschichtlichen Bildern. Das eine ist schon mal sehr gut. Das Ungeklärte an der ganzen Sache kommt überzeugend rüber.
 
boy - 30.03.18 15:25
Sehr schön, erinnert etwas an den vewischstil von Richter in seinem Stammheim-Zyklus, mir gefällt dieses Semi-dokumentarische...
 
StefanLausl - 30.03.18 14:16
Eine eigene Galerie würde Sinn machen, meine ich. Hab' vorhin mal geguckt und auch einige Bilder gefunden (Gezi Park, etc). Ob ich jetzt alle entdeckt habe, weiß ich allerdings nicht -ober ob wirklich alle zu der Reihe gehören (z.B. der Pixel-Kennedy). Und die noch fehlenden Werke würden mich auch mal interessieren...
 
antonreiser (toonsUp Admin) - 30.03.18 13:52
Vielleicht sollte ich die mal alle zusammen einstellen?
 
StefanLausl - 30.03.18 13:43
Jetzt muss ich mich doch mal auf die Suche nach den anderen Bildern begeben
 
antonreiser (toonsUp Admin) - 30.03.18 13:39
@StefanLausl: Eine Serie ist es bereits und sie besteht aus 13 Bildern, von denen ich hier 8 (glaube ich) hochgeladen habe. Die Vorlagen für diese Bilder sind Fotos, die zu zeitgeschichtlichen Ikonen geworden sind und an die mich persönlich erinnere. Damit ist die Serie eigentlich abgeschlossen.
Die Unschärfe habe ich deswegen gewählt, weil die exakten Hintergründe dieses Mordes bis heute nicht restlos klar sind.
 
toonsUp Mitglied - 30.03.18 13:13
wow
 
StefanLausl - 30.03.18 13:10
Geschichtlich inspirierte Werke finde ich ja immer sehr interessant und hier hast Du Dich auch an ein ungemein wichtiges Ereignis herangewagt. Die Unschärfe hat auf mich diesen Fade Out-Effekt, den ich ziemlich sinnvoll finde. Die Ermordung Kings läutete ja einen Wendepunkt der Bürgerrechtsbewegung ein, der weniger der Sache, sondern vor allem ihren Gegnern nutzte. Das Ende einer Ära, so betrachtet.

Das Bild erinnert mich stark an Deinen Benno Ohnesorg (gefällt mir allerdings weitaus besser). Wird da eine Serie draus? Es würde mich freuen...
 
 

Entdecke zehntausende von Comics und Cartoons
auf der deutschen Comic-Community!


Zur toonsUp-Startseite!