Illustration Wasser Monster

DianaKennedy - Wasser Monster

 
2015, auf der grossen, 7 Monate dauernden Wanderschaft "Pilgerfahrt Aldo Moro" zeichnete ich unterwegs viele Bilder. Dieses hier verewigt einen Zwischenfall in der Haute Provence: Wir durchquerten riesige Gemüseplantagen, wo die Bewässerungsanlagen im Grosseinsatz arbeiteten. Nun sind Esel ja ausgesprochen wasserscheu. Nur mit Mühe konnte ich Gamin davon überzeugen, dass die Dinger ja nicht in unsere Richtung zielten. Als er mir endlich auf den schmalen Pfad zwischen den Feldern folgte, drehte sich das verdammte Spritzmonster. Rodeo-Time!

Teile diese Seite mit Anderen! Über obige Schaltflächen kannst Du mit einem einzigen Klick Werke, Sammlungen oder Künstlerhompages auf Deine Sozialen Netzwerke posten.
Folgende stehen Dir zur Verfügung:
  • facebook ('Gefällt mir'): Ein Link auf das Werk/Sammlung/Künstlerhompage wird mit Vorschaubild und Titel gepostet. Hast Du Auto-Login bei facebook gewählt, geht es vollautomatisch. Ansonsten musst Du Dich in einem Popup-Fenster registrieren. Deine Freunde sehen den Link inkl. einer Vorschau auf facebook. Sie können es sich anschauen und Dir Kommentare dazu schreiben.
  • Twitter ('Tweet'): Wie bei facebook nur ohne Vorschaubild und dass Du vor dem Posten in einem Popup-Fenster noch einen Text zu der Seite eingeben kannst.
  • google+ ('+1'): In den google Suchergebnissen bekommen Personen, die Dir auf google+ folgen, angezeigt, dass Dir das Werk/Sammlung/Künstlerhompage gefällt. Außerdem steigt eine Seite um so höher in der allgemeinen google-Suchergebnisliste je mehr +1-Klicks sie bekommt.
Neben den Schaltflächen wird jeweils angezeigt, wie oft die Seite schon gepostet wurde.

Über diese Knöpfe kannst Du also Deine eigenen Werke, Sammlungen und Deine Künstlerhompage noch bekannter machen, bzw. mit Deinen verbundenen Personen darüber ins Gespräch kommen.

Möchtest Du die Knöpfe nicht sehen, kannst Du sie in Deinen Einstellungen überall auf toonsUp für Dich ausblenden.

Community

Mehr Angaben

Bewertung Community:

(6 Bewertungen: 0-0-0-0-1-5 4.8 - 277 Ansichten)

Deine Wertung:


Bewerte das Werk: Schlecht Super
Um die Werke eines Künstlers nicht mehr auf Deiner Startseite angezeigt zu bekommen, kannst Du bei einem seiner Werke die Funktion unter 'Verbergen' wählen.

Das lässt sich jederzeit wieder rückgängig machen, indem Du unter 'Optionen' -> 'Meine Verborgenen Künstler' wählst und dort den Künstler wieder entfernst.
Schreib etwas
DianaKennedy      52 Jahre     Hauptberuflicher Zeichner     Umgangsformen   Normal
Bitte schreibe in   Französisch,  Englisch,  Deutsch oder  Italienisch
Austausch über die Thematik des Werkes freut den Künstler zu diesem Werk besonders
Jeder Künstler kann zu einem Werk angeben, über welche Art von Rückmeldungen er sich besonders freut.
Wenn Du auf diesen Hinweis achtest, kannst das in Deine Kommentare einfließen lassen.

Bitte beachte beim kommentieren auch die Internet-Netiquette.

Bei neuen Kommentaren E-Mail erhalten  (nur vom Künstler selbst)
Für fremde Werke diese Auswahl als Standard speichern

DianaKennedy - 10.07.18 17:33
@Manito, Ja, Esel sind in aller Regel sehr wasserscheu. Vor allem sich bewegende Gewässer: Brunnen, Flüsse, alles was spritzt. Vielleicht eine Ur-Erinnerung an ihre wilden Vorfahren: In der Wüste bedeutet ein sich bewegendes Wasser, dass darin womöglich ein Krokodil schwimmmt. Man kann Esel dazu trainieren, dass sie wenger wasserscheu werden. Gamin kriege ich durch seichte Furten, wo der Grund zu sehen ist. Andere Trekker haben ihre Esel schon soweit gebracht, im Meer zu baden. Aber es ist immer ein Thema.
 
DianaKennedy - 10.07.18 17:30
danke, HuawaSepp!
 
HuawaSepp - 10.07.18 12:23
Kann mich Karicartooons nur anschließen, dein Zeichenstiel, deine Figuren mit ihrer Action etc. gefallen mir ausgesprochen gut...
 
MaNiTo - 10.07.18 09:00
Das wirkt sehr lebendig

sind Esel echt so wasserscheu ?
 
DianaKennedy - 08.07.18 14:59
danke karicartoons!
 
karicartoons - 08.07.18 12:36
Dein Stil gefällt mir sehr
 
DianaKennedy - 07.07.18 18:42
danke ihrs! Ja abends im Zelt noch zu zeichnen, war anfangs schon schwierig, vor allem weils ja nicht sonderlich bequem ist. Aber man gewöhnt sich daran. und ja, die ärgerlichsten Erlebnisse waren dann im Nachhinein die lustigsten, die sich am besten umsetzen liessen.
 
Miezel - 07.07.18 18:40
Das ist süß
 
boy - 07.07.18 12:57
Sehr lustige Situationskomik, vor allem im nach-hinein
 
antonreiser (toonsUp Admin) - 07.07.18 12:39
Tolle Zeichnung. Besonders für unterwegs gezeichnet.
 
 

Entdecke zehntausende von Comics und Cartoons
auf der deutschen Comic-Community!


Zur toonsUp-Startseite!