Polysiem Cartoonist, Autor, Hobbyzeichner
















Polysiem

(Cartoonist, Autor)

Statistiken
Hochgeladene Werke   97
Geschriebene Kommentare   202
Bewertungen fremder Werke   93
Ansichten fremder Werke   4404
Anzahl Fans   2
 
Mitglied seit: 10.07.2017
Letzter Besuch: Gestern
Letztes Hochladen: Gestern
Gästebuch
Nutzer in meine Freunde aufnehmen
Künstler in meine Favoriten aufnehmen

Teile diese Seite mit Anderen! Über obige Schaltflächen kannst Du mit einem einzigen Klick Werke, Sammlungen oder Künstlerhompages auf Deine Sozialen Netzwerke posten.
Folgende stehen Dir zur Verfügung:
  • facebook ('Gefällt mir'): Ein Link auf das Werk/Sammlung/Künstlerhompage wird mit Vorschaubild und Titel gepostet. Hast Du Auto-Login bei facebook gewählt, geht es vollautomatisch. Ansonsten musst Du Dich in einem Popup-Fenster registrieren. Deine Freunde sehen den Link inkl. einer Vorschau auf facebook. Sie können es sich anschauen und Dir Kommentare dazu schreiben.
  • Twitter ('Tweet'): Wie bei facebook nur ohne Vorschaubild und dass Du vor dem Posten in einem Popup-Fenster noch einen Text zu der Seite eingeben kannst.
  • google+ ('+1'): In den google Suchergebnissen bekommen Personen, die Dir auf google+ folgen, angezeigt, dass Dir das Werk/Sammlung/Künstlerhompage gefällt. Außerdem steigt eine Seite um so höher in der allgemeinen google-Suchergebnisliste je mehr +1-Klicks sie bekommt.
Neben den Schaltflächen wird jeweils angezeigt, wie oft die Seite schon gepostet wurde.

Über diese Knöpfe kannst Du also Deine eigenen Werke, Sammlungen und Deine Künstlerhompage noch bekannter machen, bzw. mit Deinen verbundenen Personen darüber ins Gespräch kommen.

Möchtest Du die Knöpfe nicht sehen, kannst Du sie in Deinen Einstellungen überall auf toonsUp für Dich ausblenden.

Es lebe das Wort. Ohne dieses würde es keinen Sinn ergeben, etwa ein Kamel mit einem Chameleon zu kreuzen. Es wäre lediglich ein nutzloser Akt der Tierquälerei. Aber so? So ist das doch schon wieder eine ganz andere Geschichte. Denn wir HABEN das Wort - in diesem Fall sogar zwei! Demnach kreuzt man nicht nur die Tiere selbst, sondern macht zudem auch aus den beiden Wörtern Kamel und Chameleon das lustige Wortspiel Kameleon. Zack, der zuvor moralisch fragwürdige Akt der Kreuzung hat nun einen Sinn. Er bringt uns zum Schmunzeln (vielleicht) und ist somit nicht mehr weiter verwerflich. Im Gegenteil sogar: erforderlich. So jedenfalls laut Prof. Dr. A. P. Polysiem, Neologist und Begründer der gleichnamigen polysiemschen Flora und Fauna.

Kommt mich gern besuchen: fb.com/polysiem


Klassifizierung Hobbyzeichner
Arbeitsgebiet CartoonAutor
Stilrichtungen Toonstyle
Zeichenwerkzeuge FinelinerBleistiftComputer
Homepage fb.com/polysiem
www.toonsup.com/polysiem
Lieblingszeichner
& Charaktere
Schilling & Blum
Beiträge zu Aktionen


Favoriten
Alle Favoriten anzeigen (13)
Fans
Freunde